BaföG Vorabentscheid ~offizieller BAföG Bescheid schon vor der Studienplatzbewerbung beantrantragen

BaföG Vorabentscheid ~offizieller BAföG Bescheid schon vor der Studienplatzbewerbung beantrantragen

Du möchtest studieren oder eine schulische Ausbildung machen, weißt aber nicht, ob du dir das leisten kannst, weil du unsicher bist, ob du die BAföG Voraussetzungen erfüllst? Dann kann der BAföG Vorabentscheid die Lösung für dich sein, besonders dann, wenn deine Entscheidung eine unbezahlte Ausbildung oder Studium zu beginnen ausschließlich davon abhängt, ob du Unterstützung vom Staat erwarten kannst oder nicht.

Vielleicht bist du zu Beginn der Ausbildung bzw. des Studiums schon 30 oder älter, hast schonmal ein Studium abgebrochen oder hast vor das Fach zu wechseln oder hast keine deutsche Staatsbürgerschaft oder du bist dir ganz sicher, dass du elternunabhängiges BAföG brauchst, um deine Rechnungen bezahlen zu können. Vielleicht treffen sogar mehrere Gründe, die dich verunsichern, gleichzeitig zu. All das kannst du zwar selbst recherchieren, aber eine gewisses Risiko bleibt. Vielleicht hast du irgendwas falsch verstanden oder die gefundenen Informationen waren schlichtweg falsch. Sogar, wenn du beim Amt angerufen und dort nachgefragt hast. Was ist, wenn sich der Mensch am anderen Ende der Leitung geirrt hat? Möglicherweise hast du gar nicht erst versucht, einen BAföG zu beantragen, weil man dich davon überzeugt hat, dass es in deinem Fall Zeitverschwendung wäre. Das passiert leider viel zu oft und du kannst später nichts dagegen machen, weil du schlichtweg nichts beweisen kannst. Du brauchst also eine schriftliche Antwort vom BAföG Amt, am besten bevor du dich für den Studienplatz oder Ausbildung bewirbst. Für einen normalen BAföG Antrag ist da aber noch zu früh, denn ohne Schul- oder Immatrikulationsbescheinigung, kann dein Antrag nicht bewilligt werden.

bafög vorabentscheid

Antrag auf BAföG Vorabentscheid

Gemäß § 46 Abs. 5 BAföG ist das Amt dazu verpflichtet,  vor Antritt der Ausbildung oder des Studiums, zu entscheiden, ob die Förderungsvoraussetzungen erfüllt sind. Diese Entscheidung kriegst du ganz offiziell per Post mit Briefkopf und allem drum und dran mitgeteilt. Du hast dann ein Jahr Zeit, besagte Ausbildung anzutreten bzw. dich an der Uni einzuschreiben. Für den Antrag auf BAföG Vorabentscheid sind deutlich weniger Unterlagen als bei einem Antrag auf Ausbildungsförderung notwendig, da keine Berechnung stattfindet. Einkommensnachweise deiner Eltern spielen hier noch keine Rolle. Dadurch braucht das BAföG Amt weniger Zeit zur Bearbeitung  und du bekommst schneller einen rechtsgültigen Bescheid, mit dem du im Falle einer Ablehnung Wohngeld oder Hartz IV beantragen kannst. Sprich, ein BAföG Vorabentscheid zu beantragen ist prinzipiell immer sinnvoll, wenn du Rechtssicherheit brauchst. Du sparst dir Unmengen an Papierkram für deinen Ablehnungsbescheid.

Wie stellt man einen Antrag auf Vorabentscheid?

Für den Antrag auf Vorabentscheid gibt es kein offizielles Formular. Aus meiner Erfahrung hat es sich aber bewährt, Formblatt 1 und Anlage 1 auszufüllen und zusammen mit einem Anschreiben, auf dem man den Wunsch auf Vorabentscheid deutlich macht, samt Nachweisen abzugeben. Nachzuweisen sind vor allem die Angaben im Lebenslauf z.B. durch Abschlusszeugnisse, Exmatrikulationsbescheinigung, Gehaltsabrechnungen, amtliche Bescheide etc.  Das Formblatt 1 kann im Prinzip auch weggelassen werden, wenn das Anschreiben alle Angaben aus Zeile 2 bis 22 enthält. Der Rest ist erstmal egal. Wenn du bei der Antragstellung trotz unserer Informationen hier Hilfe brauchst, unterstützen wir dich gern.  Du brauchst dafür nicht mal irgendwohin zu gehen. Das geht komplett online. Jetzt direkt von deinem Handy aus, egal, wo du gerade bist. Dennis, Mathias und ich sind deine Ansprechpartner in Sachen BAföG Antragstellung. Wir haben das schon tausende Male gemacht. Erfahrungsberichte unserer Kunden findest du hier.

bafög vorabentscheid

Achtung Falle!

Da der BAföG Vorabentscheid keine Berechnung der Förderhöhe enthält, könnte es trotzdem sein, dass dein BAföG Anspruch schlussendlich aufgrund von Einkommen und Vermögen 0 Euro beträgt, obwohl du dem Grunde nach förderfähig bist. Um dich vor einer solchen Enttäuschung zu bewahren, nutze am besten unseren kostenlosen BAföG Rechner.

„"

BAföG-Hotline 0800-223 63 41

Die offizielle Hotline des Deutschen Studentenwerks ist erreichbar

von montags bis freitags 8 - 20 Uhr (kostenfrei).

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Suchst du etwas bestimmtes?

Sharing is caring!
bafög beantragen
Lass uns in Verbindung bleiben!