BAföG Rechner für alle Förderarten schnell und einfach BAföG berechnen

BAföG Rechner für alle Förderarten schnell und einfach BAföG berechnen

Nutze den BAföG Rechner in diesem Artikel, um deinen BAföG Anspruch zu berechnen – egal, ob du Studenten-, Schüler- oder Meisterbafög beantragen möchtest. Der Rechner funktioniert vollkommen anonym und unverbindlich. Er zeigt dir in wenigen Klicks, ob es sich für dich lohnen kann, den BAföG Antrag zu stellen oder nicht. Im weiteren Verlauf des Artikels erfährst du mehr über Höchstsätze und den Prozess der Antragstellung, damit du von Anfang an alle BAföG Formulare korrekt ausfüllst.

Wozu braucht man einen BAföG Rechner?

Es gibt einige BAföG im Internet, allerdings keinen amtlichen. Folglich wird dir ohne offiziellen BAföG Antrag kein Amt sagen, ob und wie viel Ausbildungsförderung du erwarten kannst. Der BAföG Antrag selbst ist aber auch nicht ganz unaufwendig. Durchschnittlich investieren Studenten 5,5 Stunden Lebenszeit, um die Antragsformulare ausfüllen und alle nötigen Unterlagen zusammenzusuchen, wenn ihnen niemand Erfahrenes dabei hilft. Natürlich fragen sich deshalb die meisten vorher, ob sich die Mühe überhaupt lohnt.

Genau deshalb haben wir einen eigenen BAföG Rechner für dich programmiert. Der Rechner spielt mit unserem hauseigenen BAföG online Antragsassistenten zusammen, sodass das Beantragen von BAföG künftig noch einfacher und schneller für dich ist.

BAföG Rechner für Schüler, Studenten und Meister

Egal, welche Art BAföG du beantragen willst, unser BAföG Rechner funktioniert sowohl für Auslandsbafög, SchülerBAföG, Studenten BAföG als auch Aufstiegs-BAföG (auch Meister-BAföG genannt). Und zwar völlig kostenlos und unverbindlich für dich. Um deinen BAföG Anspruch hier zu berechnen, musst du dich weder bei uns registrieren, noch unseren BAföG online Antrag kaufen.

Alles ist völlig anonym. Der BAföG Rechner ist lediglich eine Entscheidungshilfe für dich, um abschätzen zu können, ob sich ein Antrag auf Ausbildungsförderung für dich wirklich lohnt.

Wie hoch ist mein BAföG Höchstsatz?

Wie viel Ausbildungsförderung dir schlussendlich zusteht, hängt von einigen Faktoren ab, wie z.B.:

  • Was für eine Art Ausbildung soll gefördert werden?
  • Hast du vorher schon eine Berufsausbildung abgeschlossen?
  • Hast du Kinder? Wenn ja, wie viele und wie alt sind sie?
  • Bist du verheiratet?
  • Wohnst du während der Ausbildung bei deinen Eltern oder in deren Eigentum?
  • Wie ist dein Status bei deiner Krankenversicherung?
  • Bist du selbstständig pflegeversichert?

Aus diesen Angaben errechnet sich zunächst dein monatlicher BAföG Bedarf, den ich in der nachfolgenden Tabelle so einfach wie möglich dargestellt habe. Laut Statistischem Bundesamt konnten Studierende im Jahr 2018  durchschnittlich 493 € Anspruch monatlich geltend machen. Schülerinnen und Schüler erhielten durchschnittlich 454 € BAföG monatlich.

bafög rechner

Das ist zwar etwas weniger als bei Studenten, allerdings müssen Schüler davon keinen einzigen Cent zurückzahlen. Schülerbafög kann man also prinzipiell mit Stipendien vergleichen.

BAföG Bedarfssätze für Schüler, Studenten und Meister

Seit August 2019 summieren sich die Bedarfssätze für Schüler und Studierende und Fortbildungsteilnehmer. 

BAföG Höchstsatz bei Ausbildung in Deutschland ohne Kinder

Ausbildungsförderung für bis 29 Jahre ab 30 Jahre
Schüler laut BAföG 689 Euro 905 Euro
Studenten laut BAföG 853 Euro 933 Euro
Meister, Techniker, Erzieher, Fachwirte etc. laut AFBG 965 Euro 965 Euro


Details zu den aktuellen Bedarfssätzen und der anstehenden BAföG Erhöhung 2020 findest du hier.

Welche Angaben brauche ich für die BAföG Berechnung? 

Nachdem wir nun geklärt haben wie hoch der BAföG Höchstsatz für dich ausfallen könnte, bleibt die Frage, wie viel BAföG realistisch für dich drin ist. Um deinen möglichen Anspruch mit dem BAföG Rechner zu berechnen, benötigst du:

  1. dein voraussichtliches Brutto-Einkommen der nächsten 12 Monate aus selbstständiger und nicht-selbstständiger Arbeit sowie Praktika.
  2. das Brutto-Jahreseinkommen deines Ehepartners oder eingetragenen Lebenspartners aus dem vorletzten Kalenderjahr (nur wenn du verheiratet bist und nicht dauerhaft getrennt lebst)
  3. das Brutto-Jahreseinkommen deiner Eltern aus dem vorletzten Kalenderjahr (also 2017)
  4. das aktuelle Einkommen deiner Geschwister (wenn du welche hast)

Tipp: Wenn du zum Zeitpunkt des Ausbildungsbeginns Ü30 bist, eine Abendschule oder Kolleg besuchst, kannst du dir die Angaben zu deinen Eltern und Geschwistern sparen. Du erfüllst nämlich die Voraussetzungen für elternunabhängiges BaföG. Aufstiegs-BAföG ist übrigens grundsätzlich elternunabhängig.

Next Step: BAföG beantragen

Hast du mithilfe des BAföG Rechners herausgefunden, dass sich der BAföG Antrag für dich lohnt? Wenn ja, dann geht es nun darum die Formulare richtig auszufüllen. Welche Formblätter du wie ausfüllen musst, kannst du detailliert im Artikel „BAföG Formulare richtig ausfüllen“ nachlesen.

bafoeg rechner 
Abgesehen davon, kannst du noch überlegen, ob du den BAföG Antrag mit oder ohne unsere Hilfe ausfüllen willst. In der folgenden Tabelle siehst du, was unser Angebot beinhaltet und wie sich dein Aufwand reduzieren wird. Kontaktiere uns sehr gerne bei weiteren Fragen. 


StudierenPlus BAföG Amt
digital
analog
online Echtzeit Support 365 Tage im Jahr 8 bis 21 Uhr Sprechstunden vor Ort an bestimmten Werktagen, teilweise Termin erforderlich
Plausibilitätscheck vor Einreichung der BAföG Unterlagen beim Amt Plausibilitätscheck nach offizieller Antragstellung
Berechnung der voraussichtlichen Förderhöhe vor Antragstellung Berechnung erst nach Antragstellung
Alle offiziellen Formulare sowie formlose Zusatzanträge inklusive (ausschließlich digital)

Alle offiziellen Formulare (pdf oder print)
Keine Zusatzanträge

Hilfe bei Antrag auf:

  • elternunabhängiges BaföG
  • Verschiebung Leistungsnachweises
  • Förderung über Regelstudienzeit hinaus
  • Förderung nach Fachwechsel
Keine Unterstützung bei Sonderfällen
unabhängig vom Zuständigkeitsbereich der einzelnen Ämter
Zeitaufwand ca. 30 Minuten Zeitaufwand ca. 5,5 Stunden
  1. 24,95 € einmaliger Support
  2. 75 € Flatrate fürs komplette Studium
  3. Geld-zurück-Garantie für Ablehnungsbescheid
0 Euro


„'
Sharing is caring! Hilf deinen Freunden und teile diesen Artikel mit ihnen
Alle BAföG Artikel anzeigen

BAföG-Hotline 0800-223 63 41

Die offizielle Hotline des Deutschen Studentenwerks ist erreichbar

von montags bis freitags 8 - 20 Uhr (kostenfrei).

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Lass uns in Verbindung bleiben!