Programme & Apps für Studenten ~ So erleichterst du deinen Uni-Alltag

Programme & Apps für Studenten ~ So erleichterst du deinen Uni-Alltag

Smartphones und Tablets sind heutzutage weit mehr als nur eine Hilfe für Navigation und Vernetzung. Wenn du schon in der Uni und beim Lernen das Smartphone dauerhaft nutzt, um durch die verschiedensten sozialen Netzwerke zu scrollen und den Rekord vom letzten Lieblings-Game zu knacken, wieso solltest du diese Möglichkeit nicht nutzen, um das Smartphone intelligent für das Studium einzusetzen? Terminkalender, Karteikarten und Notizblöcke sind passé. Ich stelle dir jetzt 20 Apps für Studenten vor, die dein Uni-Leben um einiges erleichtern können.

Meine Top Apps für Studenten

1) Rsp24​

Wenn du gerade an einer Hausarbeit sitzt und dir auch Microsoft Word bei der Rechtschreibung und Grammatik nicht weiterhelfen kann, geh auf rechtschreibpruefung24.de. Hier handelt es sich zwar nur um eine WebApp, dafür beherrscht sie 12 Sprachen und korrigiert bis zu 20.000 Zeichen lange Texte. Einfach den Text einfügen und die Internetseite überprüft Groß-Kleinschreibung, Stil, Umgangssprache, Kommasetzung, Rechtschreibung und Redundanzen.

​2) Dict.cc

Du liest einen Text in einer Fremdsprache und verstehst gerade nur Bahnhof? Für die Übersetzung von Fremdsprachen gibt es unendlich viele Apps, doch diese ist mein persönlicher Favorit, weil sie so übersichtlich und zuverlässig ist. Für Android und iOS  gibt es diese App kostenlos.

3) Evernote​

Diese App hat mehrere Funktionen: Du kannst die Notizen nutzen, um unterwegs Ideen und Bilder zu sammeln oder eine Checkliste zu erstellen. Außerdem kannst du den Clipper nutzen um Artikel und Bilder aus deinem Browser in Evernote zu speichern. Du kannst auch die Desktop-App nutzen, um deine Notizen auf einem großen Bildschirm anzusehen und zu verwalten. Um sie zu benutzen, musst du sie einfach im Apple-Store oder Google-Play herunterladen und dich danach anmelden. 

Apps für Studenten


4) Dropbox​

Du hast keine Lust bei einer Gruppenarbeit ständig Zettel auszutauschen oder an jeden die Präsentation zu schicken, die du gerade angefangen hast? Dann sollte  Dropbox bei der nächsten Gruppenarbeit nicht fehlen. Du kannst Bilder, Texte, Präsentationen etc. hochladen und für alle sichtbar machen. Nachdem du dich bei Dropbox  angemeldet hast, musst du dich nur noch anmelden und dann kannst du deine Dateien schon mit deinen Kommilitonen teilen.

​5) Mindjet

Folgende Situation: Du sitzt in der Bahn und plötzlich kommt dir eine brillante Idee für die anstehende Präsentation, nur leider hast du gerade weder Stift noch Papier zur Hand. Mit Mindjet hast du die Möglichkeit einfach und schnell Mindmaps zu erstellen und deine Ideen zu ordnen. Diese App ist in allen Stores downloadbar.

bafoeg banner

​6) RefMe​

RefMe (Abkürzung für: Reference Made Easy) hilft dir beim Erstellen von Literaturverzeichnissen für Essays, Hausarbeiten o.ä. hilft. Du scannst einfach das Buch, aus dem du gerade zitiert mit Hilfe des Barcodes ein, und die App erstellt dir ein Literaturverzeichnis. RefMe erstellt auch aus Webseiten, Artikeln oder Videos, die du im Internet gefunden hast ein Literaturverzeichnis. Dabei stehen dir über 7000 Zitierstile zur Verfügung. RefMe ist als WebApp​ kostenlos ​nutzbar.

​7) iStudiez​

Keine Lust mehr auf Terminkalender in denen so viele Post-It‘s kleben, dass alles ungeordnet und unordentlich ist? Dann ist diese App genau das Richtige für dich! Du kannst dort deine Vorlesungen und andere Termine eintragen und diese löschen, wenn (mit Glück) mal was ausfällt. Der Unterschied zu dem Standard-Kalender auf deinem Smartphone: Du kannst deine Prüfungen und Präsentationen mit Abgabedatum und Priorität eintragen. ​Die Pro-Version kostet dich für iOS 2,99€. ​Im Google Playstore gibt es sie kostenlos mit in-App-Käufen. Für Mac und Windows ist diese App auch verfügbar. Eine vergleichbare Apps wäre Timetable​.

​8) Doodle​

Ein Termin bei einer Gruppenarbeit zu finden, an dem jeder Zeit hat, kann Nerven kosten – du legst 2 Minuten dein Smartphone zur Seite und schon hast du 20 neue Nachrichten und 10 verpasste Anrufe. Und das alles nur, weil niemandem der ausgemachte Termin passt. Damit ist jetzt Schluss! Doodle lässt sich mit iCloud, Outlook oder dem Google-Kalender verbinden, um Termine mit Kommilitonen bequemen abstimmen zu können. Doodle ist für alle Geräte kostenlos.

​9) My Script Calculator​

Die perfekte App für diejenigen, die mit dem Fach Mathematik einfach gar nichts anfangen können. Du kannst eine Formel einfach auf ein Blatt Papier schreiben, abfotografieren und My Script Calculator formt alles für dich um und rechnet dir sogar Formeln aus. Dies ist natürlich nur eine Hilfe und sollte das Lernen nicht komplett ersetzen. 😉 Erhältlich für Android.

10) Citavi bzw. Zotero

Citavi ist ein Programm, dass dir das Leben beim Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten rettet. Dort kannst du deine komplette Literatur abspeichern und nach Themenfeldern strukturieren. Häufig wird das Programm sogar auch in Modulen im Studium erwähnt und empfohlen. Im Programm kannst du auch direkt Bibliothekskartaloge durchsuchen. Zitate können mit nur einem Klick übernommen werden. Der Download des Programms ist kostenlos. Eine Alternative für Citavo ist Zotero.

11) Word und Microsoft Office

Das Microsoft Office Paket ist für viele ein Muss im Studium. Besonders Word ist natürlich wichtig. Aber hast du dich schonmal genauer mit den Funktionen beschäftigt? Es lohnt sich auf jeden Fall, Dinge wie die automatische Inhaltsverzeichnis- und Literaturverzeichnis-Erstellung zu lernen. Du kannst unglaublich viel Zeit sparen, wenn du die verschiedenen Hacks in Word wirklich kennst und nutzt.

12) Freedom

Wirst du beim Lernen gerne mal von Facebook, Youtube und Co. abgelenkt? Nutze Programme wie Freedom, mit denen du bestimmte Websites für eine bestimmte Zeit blockieren kannst. Zum Beispiel sagst du, du lernst täglich von 9 - 15 Uhr. In dieser Zeit möchtest du keine Benachrichtigungen bekommen und du darfst auch nicht auf den von dir vorher festgelegten, störenden Websites surfen. 

13) Rescue Time

Eine super App, mit der du tracken kannst, wie viel Zeit du auf welchen Seiten und in welchen Programmen du unterwegs bist, ist RecueTime. Am Ende des Tages sagt die das Tool, wie lange du vor dem Computer gesessen bist, was du die ganze Zeit so gemacht hast (getrennt in Kategorien) und wie produktiv du insgesamt warst. Mit der kostenpflichtigen Version von RescueTime kannst du wie in Freedom bestimmte Seiten blocken.

RescueTime - Apps für Studenten

14) Mindmeister

Mindmaps sind nicht nur bei der Ideenfindung und beim Brainstorming super hilfreich, sondern auch im Lernprozess. Mit Mindmeister kannst du 3 Mindmaps in der kostenlosen Version erstellen, anschließend kostet das Ganze ab 2,49 USD im Monat - je nachdem, ob du das Programm allein oder im Team nutzen möchtest. Auf der Website von Mindmeister findest du auch Tipps und Tricks, wie du das meiste aus deinen Mindmaps herausholst. Mindmeister ist auch als App für iOS und Android erhältlich.

15) Google Kalender

Ich persönlich kann mit Zetteln und Papierkalendern nicht viel anfangen. Schlicht und einfach, weil ich solche Dinge gerne mal verlege oder verliere. Was ich hingegen nie vergesse ist mein Handy. Im Google Kalender organisiere ich alle meine Termine, sowohl für das Studium, aber auch für private Termine. Mein Mann nutzt ebenfalls den Google Kalender und so ist es für uns einfach, zu wissen, wann wer einen Termin hat und die andere Person vielleicht gerade auf die Kinder aufpassen muss und wie viel Zeit generell zur Verfügung steht.

für unterwegs: Apps für Studenten

16) Trello

Trello ist eine App fürs Handy, aber du kannst es auch am Laptop als Webapplikation nutzen. Hier kannst du deine To Dos organisieren, entweder für dich selbst, aber auch bei Gruppenarbeiten. Du kannst eintragen, wer für welche Aufgabe zuständig ist, wann die Aufgabe fällig ist und du kannst sie auf verschiedene "Boards" schieben, um zu sehen, welche Aufgaben noch offen sind, welche in Arbeit und welche bereits erledigt sind. Ein super hilfreiches Tool für deine Todos für Uni, (Neben)job und Privates. 

Alternativen für To Do Listen sind Wunderlist, Todoist oder auch Asana.

17) Pomodoro-Timer

Eine weitere App, mit der du es schaffst fokussierter zu arbeiten, ist der Pomodoro- oder Tomato Timer. Dabei arbeitest du mit Zeitintervallen. Du arbeitest bzw. lernst 25 Minuten konzentriert und machst anschließend 5 Minuten Pause. Das Ganze wiederholst du viermal und machst dann eine längere Pause von z.B. 15 Minuten. Das ist die traditionelle Methode, natürlich macht es Sinn, dass du dich hier auch selbst beobachtest und schaust, wie lange du am Stück wirklich konzentriert sein kannst. Dann kannst du die Zeitintervalle entsprechend an dich und deine Aufnahmefähigkeit anpassen. 

Für den Pomodoro Timer gibt es zahlreiche Apps und auch Websites, die du nutzen kannst. Gib einfach Pomodoro in die App Suche oder bei Google ein und du wirst schnell fündig.

18) Buffl

Lernst du gerne mit Karteikarten? Für viele ist das eine bewährte Methode, sobald du jedoch unterwegs bist, ist das Ganze meist nicht so super geeignet. Wenn du trotzdem nicht auf diese Lernmethode verzichten möchtest, kannst du die kostenlose App Buffl - Karteikarten App nutzen. Sie ist sowohl für iOS als auch für Android erhältlich.

19) Duolingo

Mit Duolingo kannst du spielerisch neue Sprachen lernen. Die App ist tatsächlich wie ein Spiel aufgebaut. Du musst verschiedene Arten von Fragen beantworten (und auch manchmal sprechen) und erreichst so Schritt für Schritt neue Level. Es macht richtig Spaß und fühlt sich gar nicht nach Lernen an.

Solltest du also ein Auslandssemester oder ein Praktikum im Ausland planen und die Sprache noch nicht können, empfehle ich dir auf jeden Fall diese App.

20) Tiny Scanner

Der Scanner für die Handtasche. Mit der App kannst du blitzschnell Dokumente, Fotos, Belege und mehr einscannen und auf deinem Handy speichern. Du kannst sie auch direkt per E-Mail versenden oder in der Dropbox, in Evernote oder Google Drive speichern. 

Dies sind nur ein paar Tipps, die dir das Studentenleben in manchen Fällen erheblich erleichtern können. Nun die Frage an dich: Wie digital bist du? Schreibst du in der Vorlesung noch fleißig per Hand mit oder tippst du alles direkt in den Laptop? Kennst du noch Apps für Studenten, die in deinem Leben nicht mehr wegzudenken sind? Schreib es in die Kommentare!

Welche Apps retten dir den Hintern im Studium?

Hinterlasse ein Kommentar.

8 Kommentare

  • Hey Johanna und Luisa,

    vielen Dank für die sehr guten und hilfreichen Tipps! Ich werde mir einige der Apps anschauen und sicher auch installieren. Besonders gut finde ich Apps, die mir helfen, nicht abgelenkt zu sein, so dass ich effizienter lernen kann. Hier kann ich Freedom empfehlen, weil ich damit alles blockieren kann, was mich im Internet ablenkt.

    Schöne Grüße,
    Tim
  • Danke für den Tipp! ;)

    LG Luisa
  • Lieblingsapo zum Auswendiglernen: egal ob Vokabeln, Formen oder oder oder.
    ANKI, gibts für alle Betreiber (allerdings ist es nicht für alle kostenlos). Man erstellt sich Flashcards für den eigenen Lernbedarf. Es gibt Vorlagen zu vielem wo sich auch vieles dann selber ergänzt und man lernt in einem erstmal vorgegeben Algorithmus, den man auch anpassen kann.
    Ich selber studiere Chinesisch wo das Vokabeln lernen das A und O ist. Durch die Masse an Vokabeln verliert man oft schnell den Überblick was wiederholt werden muss etc und da hilft einem Anki enorm weil es Dir genau sagt was wann gemacht werden muss.
    UND: ich habe diese App auf dem Handy, Laptop und Tablet und es synchronisiert sich super easy was mir einfach das Studium ungemein erleichtert hat. Auch für andere Fächer nutze ich Anki sehr gerne weil ich für mich keinen besseren Weg kenne Dinge in den Kopf zu beamen :)
    LG und vielen Dank für das Vorstellen der ganzen Helferlein!
  • Open thesaurus! Leider nur für android: eine synonym App, besonders praktisch für Wissenschaftliche Texte, die viele Fremdwörter enthalten, oder wenn man einen Text schreiben muss und sich nicht durchgehend gleich ausdrücken will.
  • Coole Tipps. Danke :)
  • Und definitiv Study Spots - wenn man mal nicht weiß wo man lernen soll ;-)
    (www.study-spots.com)
  • UniNow fehlt noch! (uninow.de)
  • Hey, danke für den tollen Überblick, das hilft sehr. Es fehlt nur noch Tinder ;)

Was denkst du?

Suchst du etwas bestimmtes?

Sharing is caring!
Lass uns in Verbindung bleiben!