5 hilfreiche Tipps für eine bessere Aussprache auf Englisch

5 hilfreiche Tipps für eine bessere Aussprache auf Englisch

Bist du Anfänger mit kleinem Wortschatz und guter Aussprache, kannst du in kleinerem privaten Rahmen erfolgreich kommunizieren. Andrerseits bringt dir ein großes Vokabular mit grmmatikalischer Korrektheit wenig, wenn deine Aussprache so schlecht ist, dass dich einfach keiner versteht. Das ist peinlich und das Selbstvertrauen schwer knicken. Ein negatives Erlebnis kann dir eine ganze Karriere verwehren, weil du dich irgendwann einfach nicht mehr traust Englisch zu sprechen, obwohl du es theoretisch nahezu perfekt kannst. Eine Fremdsprache will aber gesprochen und nicht nur gedacht werden. Das ist ganz übel in Schule und Studium. Prüfungsangst braucht kein Mensch, erst recht nicht, wenn man es eigentlich voll drauf hat. Zum Glück kann man an seiner Aussprache trainieren ohne sich dafür schämen zu müssen. Befolge einfache folgende Tipps zur Verbesserung deiner aussprache in Englisch:

Übe minimale Paare

"Minimale Paare" sind zwei Wörter, die sich nur durch einen Ton unterscheiden. Einige dieser Geräusche bestehen in deiner Muttersprache möglicherweise nicht, daher kann es schwierig sein, den Unterschied zu hören.

Versuch's mal mit folgenden Wortpaaren:

  • it / eat (zweites Wort mit langem ‚i‘)
  • wait / weight
  • ice / eyes
  • lot / load

Höre so oft wie möglich Muttersprachlern zu:

Wenn du eine andere Sprache lernen möchtest, sind deine Ohren genauso wichtig wie deine Stimmbänder. Einer der besten Ansätze, um ein besserer Sprecher zu werden, besteht darin, ein guter Zuhörer zu sein. Du kannst das auf verschiedene Arten üben: Wenn du dich in einer sozialen Situation befindest, achte darauf, wie englische Muttersprachler miteinander sprechen. Mit der Zeit wirst du anfangen, Aussprachemethoden zu bemerken, die du nicht aus einem Buch lernen kannst. Je häufiger und länger du verschiedenen Muttersprachlern aus verschiedenen englischsprachigen Regionen zuhörst, dest feiner werden deine Antennen.

Schaue Filme im Originalton, höre englischsprachige Podcasts und Youtube Videos. Anfangs kann es hilfreich sein, englischsprachige Untertitel einzublenden. Dann versuch die Untertitel wegzulassen  und zuletzt nur noch zuzuhören ohne Bild. Hör dir an, was die Leute sagen und wie sie es sagen. Achte auf ihr Sprechtempo und die Intonation. Wenn du mit jemandem sprichst,versuche sein Tempo und den Ton der anderen Person nachzuahmen. Fällt es dir schwer bestimmte Wörter auszusprechen, bestimmte Wörter auszusprechen, beobachte, wie verschiedene Muttersprachler sie aussprechen. Ein und dasselbe Wort kann komplett anders klingen je nachdem, ob du dich mit einem Amerikaner, Briten, Australier, Neuseeländer oder Südafrikaner unterhältst und auch da gibt es noch regionale unterschiede. Sachsen und Schwaben sprechen theoretisch auch dieselbe Sprache (behaupten sie jedenfalls) und trotzdem versteht kein Mensch Schwaben und die Sächsische aussprache kriegt auch nicht jeder hin, nü?

Beobachte mal, wie sie die Wörter mit dem Mund formen, und übe das dann zu Hause. Englisch lernen online kann beim Zuhören enorm helfen.

Üben Sie, Ihre Wörter miteinander zu verknüpfen

Viele Lerner sprechen jedes Wort klar und deutlich aus. Sie versuchen, die Aussprache perfekt zu machen - aber Muttersprachler sprechen einfach nicht so. Du fragst ja deine Freunde ja nicht "Was hast du den da?" sondern wahrscheinlicch eher "Was hastn da?". Geschriebene und gesprochene Sprache ist eben nicht dasselbe. Das gilt natürlich für Deutsch und Englisch genauso wie für jede andere Sprach auf der Welt auch. Natürlich gesprochenes Sprache enthält Verknüpfungen und Reduzierungen. Die Wörter werden „miteinander verbunden“ und einige Geräusche ändern sich und verschwinden, wenn sie mit normaler Geschwindigkeit gesprochen werden. Wenn Wörter nicht verknüpft werden, führt dies natürlich zu gesprochenem Englisch, das möglicherweise unangenehme Pausen, zusätzliche, unnötige Geräusche aufweist und für Muttersprachler sehr fremd klingt.

Techniken zum Verknüpfen von Wörtern hängen von bestimmten benachbarten Lauten ab, bei denen sich die Wörter im Satz treffen. Das Mischen geht reibungslos von der Aussprache eines Klangs in den nächsten über. In der Phrase "this month" fügt sich der 's' nahtlos in den 'm' ein. Das Mischen kann auch verwendet werden, um kontinuierliche Konsonanten und Vokale zu verknüpfen, wie in der Phrase "this afternoon". Hier wird das 's' in "this" zwischen beiden Wörtern geteilt.

Nimm deine Aussprache auf

Wenn du wissen willst, wie du klingst und dich auf Schwächen in deiner Aussprache aufmerksam machen möchtest, nimm dich selbst beim Sprechen auf. Lies eine Seite aus einem Buch oder einer Zeitung oder führe ein normales Gespräch mit einem Freund oder Familienmitglied auf Englisch. Hör' genau zu. Verstehst du dich selbst klar und deutlich? Gibt es bestimmte Wörter oder eine Reihe von Wörtern, die du öfter falsch aussprichst?

Du kannst auch vorab aufgezeichnete Reden (von einem Muttersprachler vorgetragen) auswählen und dich dann selbst beim Vortragen aufzeichnen. Vergleiche die Aufnahme mit der vorher aufgezeichneten Rede. Achte darauf, wie schnell du sprichst, wie deine Intonation ist und wie du im Allgemeinen klingst. Arbeite an den Aspekten, die du verbessern möchtest. Du kannst dich selbst so oft aufnehmen, wie du möchtest und feststellen, wie Sie sich verbessern.

Es ist schwieriger, schnell gesprochene Wörter zu verstehen. Wir neigen auch dazu, zu schnell zu sprechen, wenn wir gestresst oder aufgeregt sind. Bevor du also sprecichst, entspann dich. So vermeidest du, dass sich dein Mund und deine Stimmbänder verkrampfen. Sprich in einem normalen Tempo. Betone die wichtigen Wörter in deinen Sätzen, indem du sie lauter und länger sagst. Das wird anderen ermöglichen, deine Aussage insgesamt zu verstehen, auch wenn nicht alles komplett perfekt ausgesprochen wurde.

Wörter in Silben teilen

Wörter bestehen aus Silben. Es kann schwierig sein, herauszufinden, wie viele Silben es in einem Wort gibt. Glücklicherweise gibt es eine einfache Übung, um die Silben zu zählen. Leg einfach eine flache Hand unter dein Kinn, sag ein Wort, und zähle mit, wie oft dein Kinn deine Hand berührt. Jede Berührung ist eine Silbe.

Inwiefern hilft es, Wörter besser auszusprechen, wenn man die Anzahl der Silben kennt?

Nun, jede Silbe hat einen Laut. Indem du ein Wort in Silben teilst, findest du heraus, wie das ganze Wort klingen sollte. Jede Silbe ist ein Baustein, mit dem du das Wort zusammenbringen kannst. Wenn du gemeinsame Silben kennst, kannst du auch neue Wörter schneller lernen und besser aussprechen. Du kannst diese Übung erweitern, indem du Wörter aufschreibst und mit einem Stift in Silben unterteilst.


Sharing is caring! Hilf deinen Freunden und teile diesen Artikel mit ihnen
Alle Tipps für deine Prüfungen

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Lass uns in Verbindung bleiben!