Internationales Wirtschaftsingenieurwesen studieren

Internationales Wirtschaftsingenieurwesen studieren

In unserer globalisierten Welt steigt die Wichtigkeit internationaler Studiengänge immer weiter an. Doch nicht nur das, Studenten müssen Allround-Talente sein und sollten bereits praktische Erfahrungen haben. Daher werden Studienrichtungen wie das “Internationales Wirtschaftsingenieurwesen” immer beliebter. Welche Voraussetzungen man für dieses Studium braucht, dessen Verlauf, ebenso wie spätere Berufsmöglichkeiten und vieles mehr, klären wir in diesem Artikel.

Was kann man sich unter dem Studiengang vorstellen?

Generelle Informationen

Im Normalfall schließt man den Studiengang “Internationales Wirtschaftsingenieurwesen” mit dem Bachelor of Engineering ab. Hier kann der Schwerpunkt des Studiums entweder auf Elektrotechnik oder aber auch auf Maschinenbau liegen. Dies variiert von einer Universität oder Hochschule zur anderen. Doch auch in manchen, eher seltenen Fällen, beendet man den Studiengang mit einem Bachelor of Arts. Hier liegt der Fokus eher auf dem wirtschaftlichen Teil des Studiums. Aufgrund der verschiedenen Fachrichtungen ist die Wahl des Studienorts oft von deinem gesetzten Schwerpunkt abhängig und dadurch bereits eingegrenzt.

Im Schnitt dauert das Studium des internationalen Wirtschaftsingenieurs 8 Semester. Da dies oft von Hochschulen angeboten wird, ist ein ​Praktikum ​meist Pflicht. Dieses kann in den verschiedensten Berufsrichtungen ausgeübt werden. So kann man entweder in einem technischen Unternehmen arbeiten, aber auch Praktika im Bereich Online-Marketing, HR und ähnliches sind möglich.

Die internationale Variante des Wirtschaftsingenieurs unterscheidet sich zum regulären Studiengang des Wirtschaftsingenieursbeispielsweise darin, dass Fächer auf Englisch gehalten werden, die Bachelorarbeit ebenfalls auf Englisch geschrieben werden muss, ein Semester im Ausland verbracht werden muss, eine zweite Fremdsprache belegt werden sollte oder man zusätzliche Vorlesungen zum Thema Internationalisierung hat. Dies variiert natürlich ebenfalls Hochschule zu Hochschule.

Zulassungsvoraussetzung zum Internationalen Wirtschaftsingenieurwesen

Wie auch die Studieninhalte variieren auch die Zulassungsvoraussetzungen. So kann dem Start des Studiums ein Vorpraktikum vorausgesetzt sein. Dieses kann, ähnlich wie zum Pflichtpraktikum während des Studiums, in den verschiedensten Bereichen absolviert werden. Die Dauer kann zwischen ein paar Wochen bis hin zu ein paar Monaten festgelegt sein.

Auch könnte die Zulassung zum Studiengang durch einen NC eingeschränkt werden. In Deutschland reicht die Spanne von 1,4 bis zu 3,4.

Natürlich gibt es auch zulassungsfreie Wirtschaftsingenieursstudiengänge, wie beispielsweise in Jena oder Chemnitz.

Studieninhalte Internationales Wirtschaftsingenieurwesen

Wie bereits angesprochen, variieren die Studieninhalte je nach Ort und gewählter Fachrichtung. Allerdings gibt es ein paar Fächer, mit denen man überall rechnen muss. Diese sind beispielsweise Mathematik, BWL, Physik, Marketing und Konstruktion. Manche Universitäten/ Hochschulen bieten Spezialisierungen in Bereichen wie Recht, Projektmanagement, Controlling, Qualitätsmanagement oder Informatik, an. Während deines Studiums lernst du also technische, betriebswirtschaftliche, mathematische und integrative Module.

Internationales Wirtschaftsingenieurwesen

Berufliche Perspektiven nach dem Abschluss des “Internationalen Wirtschaftsingenieurstudium”

Nach dem Abschluss des Internationalen Wirtschaftsingenieurstudiums und dem Einstieg in das Berufsleben, fungiert man als Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Technik. Aufgrund dieser Flexibilität und den gestiegenen Anforderungen an Fachwissen in beiden Bereichen, hat man als Wirtschaftsingenieur gute Berufsaussichten. Laut Bundesagentur für Arbeit gehören Absolventen dieses Studiengangs sogar zu den gefragtesten Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt. Daher ist ebenfalls die Zahl der Studierenden angestiegen. Doch aufgrund der vielen Jobmöglichkeiten, stellt dies noch kein Problem bei der späteren Jobsuche dar. Dennoch gilt hier, wie in jedem anderen Studiengang, je mehr Berufserfahrung man hat, desto höher sind die Chancen nach dem Abschluss einen passenden Vollzeitjob zu finden. Semesterferien bieten sich gut an, um Praktika zu absolvieren oder sich F​erienjobs​ im bevorzugten Bereich zu suchen.

Zudem stehen einem als Wirtschaftsingenieur in vielen verschiedene Branchen und Berufsfeldern die Türen offen. Hat man im Studium beispielsweise festgestellt, dass einem der technische Aspekt eher liegt, so kann man auch im Berufsleben nur diese Richtung anpeilen.

Gehaltsaussichten für Wirtschaftsingenieure

Die Gehaltsaussichten eines Wirtschaftsingenieurs liegen sehr gut, denn sie gehören zu den Top-Verdienern unten den Ingenieuren. Das Einstiegsgehalt kann zwischen 40.000 € und 52.000 € jährlich liegen. Dies entspricht einem Gehalt von 3.333 € bis 4.333 € monatlich. Zudem steigt diese Summe schon nach zwei bis drei Jahren erneut an. Natürlich spielt die Größe der Firma, in der man angestellt ist, eine Rolle. Firmen mit mehr als 500 Angestellten zahlen meist auch die höheren Löhne.

Fazit

Der Studiengang “Internationales Wirtschaftsingenieurwesen” ist vor allem für Menschen geeignet, die vor Auslandsaufenthalten und Fremdsprachen nicht zurückschrecken, ein Händchen für sowohl technische, als auch wirtschaftliche Angelegenheiten haben und auf keines der beiden verzichten wollen. Nach dem Studium sind Absolventen des Studiengangs sehr gefragt und universell einsetzbar.

Sharing is caring! Hilf deinen Freunden und teile diesen Artikel mit ihnen
Das musst du vor dem Studium wissen

BAföG-Hotline 0800-223 63 41

Die offizielle Hotline des Deutschen Studentenwerks ist erreichbar

von montags bis freitags 8 - 20 Uhr (kostenfrei).

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?