Auslandsbafög beantragen leicht gemacht

Kostenlos Weltweit Bargeld abheben

Mit der dauerhaft kostenlosen Visa-Karte Bargeld im Ausland erhalten, egal welche Währung.


Jetzt Visa-Karte holen

Auslandsbafög: Die wichtigsten Fakten

Wer kann Auslandsbafög beantragen?

auslandsbafög antrag

Auslandsbafög folgt den gleichen Regeln wie Inlandsbafög. Das heißt, wenn du bereits normales BAföG erhältst, stehen die Chancen recht gut, dass du auch im Ausland gefördert wirst. Auch hier werden dein Einkommen, das deiner Eltern und deines Ehegatten einkalkuliert. Ebenso gilt die Regelstudienzeit als Förderungshöchstdauer. Solltest du dich mit dem Inlandsbafög noch nicht so genau auskennen, dann empfehle ich dir, diesen Artikel zu den wichtigsten BAföG-Tipps und Tricks zuerst zu lesen, bevor du hier weitermachst.

Auch wenn du in Deutschland wirklich keine Chance auf BAföG haben solltest, kann sich ein Versuch beim Auslandsbafög lohnen, da die Kosten für ein Auslandssemester in der Regel höher sind als im Inland. Mir sind mehrere Fälle bekannt, bei denen zumindest ein kleiner Zuschuss raussprang.

Auslandsbafög außerhalb Regelstudienzeit?

Bist du in deiner Regelstudienzeit? Dann wirst du auch hier auf keine Hürde stoßen. Dein Auslandssemester wird dir vom BAföG-Amt "geschenkt". Also das Semester, was du im Ausland verbringst, wird an deine Förderungshöchstdauer hinten dran gehangen (siehe §5a BAföG). Sollte dein Auslandssemester in deinem Studiengang fest vorgeschrieben sein, dann bekommst du keine Verlängerung deines BAföGs, da das Auslandssemester nicht zur Verlängerung deines Studiums beiträgt.

Beispiel: Deine Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Du bist jetzt im 5. Semester und machst gerade alle deine Kurse fertig. Im 6. Semester würdest du deine Bachelorarbeit schreiben, aber willst da ins Ausland gehen. Das wird gefördert und auch das 7. Semester, in dem du dann deine Thesis schreibst, weil dein Auslandssemester für das Inlandsbafög nicht mitzählt.

Schreibst du aber deine Abschlussarbeit wie geplant im 6. und gehst anschließend erst ins Ausland, gibt es dafür keine Förderung, weil du die Regelstudienzeit zu diesem Zeitpunkt ohne guten Grund überschritten hast.

In beiden Fällen hast du sechs Semester in Deutschland und ein Semester im Ausland studiert, aber nur in einem der beiden Fälle hat das Amt dir sieben Semester gefördert. 

Aber lass den Kopf nicht hängen. Hast du einen triftigen Grund, warum deine Förderungshöchstdauer verlängert werden sollte und dein Inlands-BAföG-Amt hat dies anerkannt, dann wird auch das Auslands-BAföG-Amt dies anerkennen.

Ich habe mein Auslandssemester im 1. Master-Semester gemacht, obwohl mir von einigen Stellen abgeraten wurde, da es zu "kompliziert" sei. Und ja, es war ein wenig komplizierter, da mein Studienplatz noch nicht sicher war und ich einige Unterlagen von der Uni selbst vorzeitig abholen musste. Aber wenn man was will, schafft man das auch 🙂

Anleitung: Auslandsbafög beantragen

Auslandsbafög

So wie auch beim Inlandsbafög richtet sich die Zuständigkeit des Amtes nicht nach deinem Wohnort sondern nach dem Studienort. Demnach ist es ziemlich wahrscheinlich, dass du deinen Antrag auf Auslandsbafög beim Studentenwerk einer anderen Stadt stellen musst. Für Indonesien ist zum Beispiel das Studentenwerk Tübingen-Hohenheim zuständig. Die Liste der zuständigen Ämter mit Kontaktdaten findest du hier.

Der Antrag wird aufwändiger als sonst, da du wieder alles, wie im 1. Semester einreichen musst. Also es werden fast alle Formblätter benötigt. Ich habe dir eine Checkliste zusammen gestellt, welche dir einen Überblick bietet, was genau benötigt wird.​

Beantrage das Auslandsbafög früh genug. Empfohlen werden sechs Monate vor Studienstart, da doch viele Unterlagen nachgefordert werden müssen oder noch einiges unklar angegeben wurde. Von dir wird auch ein Learning Agreement oder eine Bestätigung von der Hochschule gefordert, dass generell Kurse aus dem Auslandssemester angerechnet werden könnten, damit das Studentenwerk davon ausgehen kann, dass man keinen "Unsinn" studiert. 

Brauche ich ein Learning Agreement?

Wie viel Geld bekommt man eigentlich?​

Das Amt übernimmt folgende Kosten:

  • ​+ Studiengebühren bis 4.000,- € werden bezahlt
  • + Reisekostenpauschale von insgesamt 1.000,- € außerhalb EU oder 500 € innerhalb EU
  • + BAföG-Satz, wie im Inland, max. 735 €
  • Auslandskrankenversicherung wird übernommen
auslandsbafög höhe

​Die Auszahlung erfolgt in den Monaten, die man wirklich studiert. Bei mir ist es von April bis Juli, also vier Monate. Die Zuschläge werden durch vier geteilt und anteilig jeden Monat ausgezahlt. Du wirst also nicht alles im ersten Monat ausgezahlt bekommen, sondern gestückelt. Bei dem oben genannten Beispiel kommt man locker auf über 1000€ monatliche Auszahlung. Ich muss sagen, dass ich von dem Geld in einer günstigen Unterkunft sehr gut auf mit Frau und Kindern leben konnte. Uns fehlte es an nichts. Unseren Alltag auf Bali kannst du gern in unserem Videotagebuch verfolgen.

​Hast du noch Fragen zum Auslandsbafög?

Hinterlasse ein Kommentar!

Sharing is caring

Teile diesen Artikel, wenn du jemanden kennst, der ein Auslandssemester plant.​

​Viel Spaß bei deinem Abenteuer!
Mathias

Ich bin 31 Jahre alt, Vater, Student ohne Abitur, Techniknerd, Programmierer und vieles mehr. Leider hat der Tag nur 24 Stunden. Schreib mir!

Mathias 
Gründer von Studieren+                 

BAföG-Hotline 0800-223 63 41


Die offizielle Hotline des Deutschen Studentenwerks ist erreichbar
von montags bis freitags 8 - 20 Uhr (kostenfrei).

  • Tamara sagt:

    Hallo Luisa,

    ich möchte von September bis Dezember ein Trimester in einem NICHT-EU-Land studieren und ab Januar 2019 noch ein Semester in einem EU-Land (beides freiwillig und im Rahmen von Hochschulkooperationen).
    Ich befinde mich noch im Bachelor.

    Aus den Gesetzen werde ich leider nicht so ganz schlau und von den beiden Ämtern habe ich hierzu widersprüchliche Informationen erhalten. Das erste Amt (NICHT-EU) sah es kritisch, sagte aber, ich solle bei der anderen Stelle nachfragen. Das Amt für das EU-Land meinte dann, sie sehen zunächst keinen Grund, warum der Aufenthalt nicht gefördert werden sollte, nur weil ich vorher ein Trimester außerhalb Europas studiert habe; für EU-Länder gibt es auch keine zeitliche Begrenzung.

    Weißt du zufällig, ob es möglich ist, für beide Aufenthalte je Auslandsbafög zu erhalten?

    Vielen Dank schonmal!
    Tamara

  • Anni sagt:

    Hallo,

    vielen Dank für die vielen Tips! Momentan bewerbe ich mich für Praktikumsstellen in den USA und wollte fragen, wie es mit dem Auslandsbafög aussieht, wenn das Praktikum z.B mit mehr als $1.500 vergütet wird.

    Zur Zeit erhalte ich den Bafög Vollsatz, habe aber natürlich Angst, dass das Bafög durch die Vergütung verkürzt wird. Da trotz der hohen Vergütung, das noch lange nicht ausreichen würden, um in einer Großstadt in Amerika zu leben.

    Vielen Dank im Voraus!

  • Marie sagt:

    Hallo ihr zwei,
    Erstmal vielen Dank für den tollen Artikel und euren super Blog! Ich befinde mich im 5. Mastersemester und mache Grad ein Auslandspraktikum in Peru. Ich hatte mich nicht für Auslandsbafög beworben weil das Praktikum nur für 8 Wochen geplant war. Aber jetzt überlege ich, das Praktikum zu verlängern auf 12 Wochen und von hier aus Auslandsbafög zu beantragen. Das Praktikum ist ein Pflichtpraktikum, allerdings muss es nicht verpflichtend im Ausland abgeleistet werden. Die Masterarbeit habe ich schon abgegeben, sie ist aber noch nicht bewertet. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass man auch außerhalb der Regelstudienzeit Auslandsbafög beantragen kann, weil es eben unabhängig vom Inlandsbafög ist. Aber in eurem Blog klingt es ja irgendwie nicht so…?
    Würde mich über eure Meinung dazu sehr freuen!
    Danke und liebe Grüße!

    • Luisa sagt:

      AuslandsbaföG kann nur solange gewährt werden, wie auch Inlandsbafög bewilligt werden würde. Ich war außerhalb der Regelstudienzeit im Auslandssemester. Auslandsbafög wurde mir erst bewilligt nachdem ich eine amtliche Bestätigung vorlegen konnte, dass ich im Inland aufgrund meiner Kinder über die Regelstudienzeit hinaus gefördert werde. Auslandsbafög kann auch über die Regelstudienzeit hinaus laufen, wenn das Auslandspraktikum innerhalb der Regelstudienzeit begann. Ich gehe davon aus, dass die 4 Wochen mehr jetzt in deinem Fall kein riesen Problem sein sollten.

      LG Luisa

  • Andrea sagt:

    Hallo Luisa, hallo Matthias,

    Erst einmal: Ich liebe euren Blog! Macht weiter so!

    Meine Frage: mein Freund und ich möchten gemeinsam nach Bali für ein Auslandssemester. Ich bin in meinem 6. Fachsemester Bachelor Auslandsbafög berechtigt, aber mein Freund wird wahrscheinlich im 1. Oder 2 Semester Master sein. Worauf müssen wir achten wenn er im 1. Oder 2. Semester Master Auslandsbafög beantragen will? Ihr hattet ja anscheinend den gleichen Fall 🙂
    Ganz Liebe Grüße aus Berlin

    • Mathias sagt:

      Hallo Andrea,
      bei deinem Freund müsst ihr prüfen, ob die Uni das Auslandssemester im 1. Semester zulässt und ob er ggf. auch ein Urlaubssemester dafür nehmen kann. Ich konnte im 1. Semester ins Ausland gehen (normalerweise steht dem nichts entgegen, außer man muss da Kurse unbedingt machen), aber ich konnte kein Urlaubssemester nehmen, womit ich mit einer Regelung an der Hochschule in Bridullie kam. Vom BAföG-Amt gab es keine Probleme, außer dass ich um einen Studienplatz hoffen musste und mir frühzeitig eine Imma-Bescheinigung holen musste, da wir Mitte März geflogen sind und im April erst das 1. Semester anfing. Ein Learning-Agreement wird auch sehr schwierig im 1.Semester, also muss er schauen, ob die Kurse im Nachhinein angerechnet werden können. Ggf.will das BAföG-Amt eine Bescheinigung, dass generell die Kurse angerechnet werden können. Das solltet ihr versuchen zu umgehen,indem ihr beim Amt anruft und fragt, welche Bali-Programme generell vom Amt anerkannt werden.

      Schöne Grüße,
      Mathias

  • Kevin sagt:

    Moin!
    Danke erstmal für die ganzen Infos.
    Mich interessiert aber wieviele Credits ich im Auslandssemester machen muss um BaFög zu bekommen. Gibt es da eine Grenze und was wäre wenn ich z.B. einen Kurs nicht bestehe und dadurch unter der erforderlichen Anzahl bin?

    LG Kevin

    • Luisa sagt:

      Du musst im Prinzip gar keine Credits im Ausland erreichen. Es wir im Nachhinein nicht überprüft, ob du deine Prüfungen bestanden hast oder nicht. Du musst nur nachweisen, dass die geplanten Auslandskurse dem Grunde nach in Deutschland anrechenbar sind, ob du das später wirklich tust, ist egal.

      • Tamara sagt:

        Liebe Luisa,

        weißt du zufällig, ob das auch für das außereuropäische Ausland gilt?

        Danke und LG
        Tamara

        • Luisa sagt:

          was meinst du genau? Innerhalb Europas kann ein komplettes Studium mit BaföG gefördert werden. Außerhalb Europas sind bis zu 12 Monate BAföG möglich.

          • Tamara sagt:

            Ich würde gerne ein Semester außerhalb Europas und im Anschluss daran ein ERASMUS-Semester absolvieren und frage mich, ob das möglich ist.

          • Tamara sagt:

            P. S. Bei meiner ursprünglichen Frage meinte ich: Gilt die Regelung, dass keine Mindestzahl an Crédits erbracht werden muss und auch im Nachhinein keine Bestätigung mehr erforderlich ist, für ALLE Ländergruppen oder wird da auch zwischen außereuropäischem und europäischem Ausland unterschieden?

          • Luisa sagt:

            Hey Tamara,
            die Module, die du im Ausland belegst (egal welches Land) müssen zu deinem inländischen Studium passen und dem Grunde nach anrechenbar sein, auch wenn du die Module schlussendlich doch nicht anrechnen lässt weil du z.B schlechte Noten hattest und die Module deswegen in Deutschland wiederholst. Also wenn du in Deutschland Architektur studierst, kannst du kein Auslandssemester in International Business in Bali machen bzw. würdest du dafür kein Auslandsbafög bekommen.

          • Tamara sagt:

            Danke! Hat mir sehr geholfen 🙂

  • Yusuf sagt:

    Hallo,

    folgende Frage habe ich.
    Ich bin im 4 Fachsemester M.Sc.. Damit sind es meine letzten 2 Monate die ich gefördert werde bzw. bis zum 30.09 . Damit hätte ich meine FHD erreicht. Ich will aber am 18 September für ein halbes Jahr ins Ausland gehen (Erasmus).
    Meine Master Arbeit habe ich noch nicht geschrieben. Steht mir nur Auslandsbafög zu oder nicht?

    VG
    Yusuf

  • Saskia sagt:

    Hallo,

    ich bekomme Inlandsbafög und möchte nun Auslandsbafög für ein dreimonatiges Praktikum außerhalb der EU beantragen, dass mir die Uni auch als Pflichtpraktikum bescheinigt hat. Ich frage mich nun, wenn ich für die drei Monate Auslandsbafög beantrage, wovon kann ich mich dann die restlichen drei Monate finanzieren, also kann ich da dann wieder Inlandsbafög erhalten?

    Danke

    • Mathias sagt:

      Hallo Saskia,

      wir haben 4 Monate Auslandsbafög erhalten und als wir zurück waren, haben wir wieder nahtlos Inlandsbafög beantragt und erhalten. Und ein Vorteil vom Auslandssemester ist, dass du ein Semester BAföG hinten dran gehängt bekommst. Dazu kannst du auch beruhigt dein BAföG-Amt ansprechen und sie werden dir die Sachlage erklären.

      Beste Grüße, Mathias

  • RF sagt:

    Hey, diese ganzen Informationen gelten auch, wenn ich in meiner Heimatuni KEIN Urlaubssemester mache oder?

    Grüße 🙂

    • Mathias sagt:

      Hey, klar. Es gilt auf jeden Fall, wenn du kein Urlaubssemester machst. Beim Auslandsbafög ist es egal, ob du für dein Auslandssemester ein Urlaubssemester einlegst. Es macht nur ggf. an deiner Heimatuni Prüfungsrechtlich ein unterschied, z.B. ob du dann überhaupt Prüfungen ablegen kannst, bzw. sie dann anerkannt bekommst.
      Gruß, Mathias

  • Sarah Zapf sagt:

    Hallo Luisa,

    erst einmal danke für all deine ausführlichen Infos und Tipps.

    Gilt die einjährige Mitarbeit in einem Ausschuss (in meinem Fall Ausschuss für Internationales; studentische Vertreterin) als Grund für ein weiteres Semester (7. Semester) BAföG über die Regelstudienzeit hinaus?

    Danke!
    Sarah

    • Luisa sagt:

      Hey Sarah,
      das kann ich dir so pauschal nicht genau sagen. Das hat unter anderem auch mit dem Aufwand zu tun, den das Amt mit sich bringt. Frag am besten direkt bei deinem zuständigen BAföG Amt nach.

      LG Luisa

  • yen sagt:

    hallo,
    ich studiere zurzeit Koreanistik im 5. Semester und ziehe in Erwägung eine Auslandsstudium an einer koreanischen Universität für das 7. Semester anzumelden.
    Da mir leider ein Direktaustausch durch meine Universität nicht gewährleistet wurde, weil ich nicht mehr im 3. Semester bin und durch ein DA-Austausch über Regelstudienzeit kommen würde.
    Habe ich in Betracht gezogen , privat mich anzumelden.
    Jetzt stellt sich mir die Fragen , ob es möglich ist ,AuslandsBafög zu bekommen,obwohl ich dann nicht mehr in der Regelstudienzeit bin(6 semester) und mich ja privat an einer koreanischen Universität anmelde. Und erst nach meinem Auslandsstudium mein BA schreibe.

    • Luisa sagt:

      Hey Yen,

      um AuslandsbaföG zu erhalten musst du während des Auslandssemester unbedingt in der Regelstudienzeit liegen. Falls das Auslandssemester NICHT zwingend in deinem Studium vorgeschrieben ist, wird die Zeit im Ausland nach deiner Rückkehr hinten an die Regelstudienzeit rangehängt, genauso als wenn du in der Zeit beurlaubt gewesen und gar nicht studiert hättest. Was also in dem Fall ginge wäre Auslandsbafög im 6. Semester und Inlandsbafög im 7. Semester. Fährst du erst im 7. Semester wirst du aller Voraussicht nach kein Auslandsbafög bekommen, es sei denn, du erfüllst die Voraussetzungen für die BAföG-Förderung über die Regelstudienzeit hinaus. Einen Test, ob das auf dich zutrifft, findest du hinter dem Link.

      Ob du das Auslandssemester privat oder über das International Office organisierst, ist für das BAföG Amt egal.

      LG Luisa

  • katrin sagt:

    Hallo,
    ich befinde mich zurzeit im 5. Semester und habe damals im 4. Semester einen Leistungsaufschub bekommen durch Gremientätigkeit.
    Nun will ich ende des 6. Semesters bzw. Anfang des 7.Semesters ein Auslandssemester machen. Da viele sagen das man nicht gefördert wird habe ich überlegt ob ich auf das Bafög im 6. Semester verzichte und erst meine Leistungen nach dem 6.Semester erweise und somit im 7. Semester gefördert werde. Geht das?
    Oder gibt es irgenwie eine Möglichkeit für mich Bafög im Auslad zu beziehen.
    Zudem ist damals meine Oma verstorben somit war ich für paar Monate nicht in der Lage irgendwas zu machen für die Uni o.ä. und wir mussten meinen Opa im nachhinein für paar Monate pflegen. Falls ich kein Anspruch habe könnte ich das als Grund nennen Auslands BAfög zu beziehen? Ich würde auch das 6. Semester aussetzten also auf Bafög verzichten.

    • Luisa sagt:

      Hey Katrin,

      solange du im Inland gefördert wirst, wird auch Auslandsbafög gewährt. Du kannst aber nicht einfach auf ein Semester verzichten und den Anspruch nach hinten verschieben. Wenn dir die Verschiebung des Leistungsnachweises gewährt wird, bekommst du auch BAföG über die Regelstudienzeit hinaus. Wenn du also 6 Semester Regelstudienzeit hast, dir ein Semester zusätzlich für Gremienarbeit gewährt wird, dann kannst du im 7. Semester Auslandsbafög bekommen und anschließend noch ein 8. BAföG Semester in Deutschland machen. Letzteres geht aber nur, wenn dein Auslandsaufenthalt kein Pflichtbestandteil des Studiums ist.

      LG Luisa

  • Sevos sagt:

    Hallo,

    Wenn ich doch nach dem 4. Semester kein bafög mehr erhalte, bringt es doch gar nichts ein Semester vom bafög “geschenkt” zu bekommen ? Ich bin jetzt im 5. Semester und wollte im 7. Ins Ausland (Türkei) gehen. Ich würde doch so oder so kein Auslandsbafög bekommen, oder ? Also egal ob ich es in der Regelstudienzeit mache oder danach?
    LG Sevos

  • Nicky sagt:

    Hallo Mathias,

    danke fuer den guten Artikel 🙂 Ich haette da auch eine Frage an dich: ich bin zur Zeit im vierten Mastersemester, aber verbringe das vierte Mastersemester im Ausland (fuer ein Semester). Jetzt hab ich bei dir gelesen, dass man die Zeit noch hinten dran haengen kann, weil ich ja in der Regelstudienzeit das Auslandssemester gemacht habe. Allerdings habe ich, auf Anraten vieler Freunde, ein Urlaubssemester genommen. Jetzt weiss ich nicht, ob das gilt, was du oben geschrieben hast, dass Baefoeg eben nicht nach hinten verlaengert wird… oje, das hab ich jetzt ein bissel kompliziert ausgedrueckt, aber ich hoffe, du weisst was ich meine und kannst mir weiterhelfen?
    Liebe Gruesse
    Nicky

  • Lauri sagt:

    Hallo,

    schöner Beitrag und Blog. Ich plane nach Thailand zu gehen und frage mich gerade wie das mit dem Formblatt 6 und der Fachrichtung ist. Ich studiere Soziologie und will mich dort in einen master of business administration Studiengang einschreiben (Siam University).
    Die Fachrichtung sind ja nicht gleich. Werde ich da Schwierigkeiten haben bezüglich der Förderung? Es werden ja nur Auslandsaufenhalte gefördert, die für Inlandsausbildung förderlich sind.
    Ist das bei unterschiedlichen Fächern überhaupt möglich?

    • Mathias sagt:

      Hallo Lauri,

      und danke fürs Lob!

      An sich ist es möglich für dich im Auslandssemester BAföG zu bekommen. Die Bedingung ist oft, dass einige der Kurse, die du dort belegst, auf dein Studium im Inland angerechnet werden können. Einerseits kannst du dies mit einem Learning Agreement sicher stellen. Oder mit einem Schreiben von deiner Uni, dass sie generell die Kurse anrechnen würde (da sie vom Niveau her anrechenbar sind). Ob sie es in deinem Fall dann machen, ist dabei eine andere Sache.
      Frage einfach bei dem zuständigen Studentenwerk nach, was sie von dir brauchen und wie deren Regelung ist. Bei mir war es so, dass das Programm, mit dem ich ins Ausland gegangen bin, generell bekannt ist und auch anerkannt wird. Dadurch brauchte ich keinen weiteren Nachweis erbringen.

      Viel Erfolg und Spaß in Thailand!

      Mathias

  • >
    Jetzt Fan werden!schliessen
    oeffnen