Auslandskrankenversicherung für Langzeitaufenthalte

Kostenlos Weltweit Bargeld abheben

Mit der dauerhaft kostenlosen Visa-Karte Bargeld im Ausland erhalten, egal welche Währung.


Jetzt Visa-Karte holen

Auslandskrankenversicherung für Langzeitreisen

Du willst auch ein Auslandssemester einlegen? Dann suchst du sicher die ultimative Übersicht, welche dir hilft besser bei den Versicherungen durchzublicken? Im Folgenden werde ich dir erklären worauf es bei der Auslandskrankenversicherung ankommt und auf welche Fallen man achten sollte bevor man eine Krankenversicherung fürs Ausland abschließt. Am Ende des Artikels findest du eine Übersicht zu mehrerer Auslandskrankenversicherungen, die für ein Auslandssemester in Frage kommen.

auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung:
Darauf musst du achten

Unterscheiden musst du als erstes, ob du dein Auslandssemester in Europa oder außerhalb Europas verbringst. Solltest du innerhalb Europas bleiben, musst du mit deiner Krankenkasse abklären, ob sie für das jeweilige Land gilt. Denn deutsche Krankenkasse decken mit ihrer Versicherung viele europäische Länder mit ab. Sollte dies nicht der Fall sein, kläre mit deiner Krankenversicherung in Deutschland, ob du sie für die Zeit, die du nicht da bist, abmelden kannst. Denn für etwas zahlen, was man nicht nutzt, sollte vermieden werden.

Als nächstes brauchst du dann eine Reisekrankenversicherung, welche dich länger als 6-8 Wochen versichert. Denn die normalen Auslandskrankenversicherungen sind für den Urlaub gedacht und kosten 5-10 € im Jahr. Du brauchst aber eine für mindestens 4 Monate oder gern auch länger. Dafür gibt es eine Vielzahl von Angeboten, durch welche ich mich durchgewühlt habe. Hier findest du Tipps von mir, was mir aufgefallen ist und eine Auswahl, welche sich gut eignen.

Auslandskrankenversicherung und Selbstbeteiligung

Es gibt große Preisunterschiede und oft differieren hier sehr stark die Leistungen. Der größte Knackpunkt ist der Selbstbehalt. Trotz eines Selbstbehaltes kann der Tarif immer noch sehr teuer sein.

Ein Beispiel:

Du zahlst 150€ für eine Versicherung für x Tage, mit 50€ Selbstbehalt. Eine vergleichbare Versicherung gibt es von einem anderen Anbieter für z.B. 200€ ohne Selbstbeteiligung. Gefühlt sparst du nun also erstmal 50€ Für Zeitraum X. Das trifft aber nur zu, solange du gesund bist. Sobald du das erste Mal im Ausland zum Arzt gehst bist du gleich auf und bei jedem weiteren Mal zahlst du drauf, da du ja bis zu 50 € von jeder Rechnung, die du aufmachst, selbst tragen musst. Klar kannst du auch sagen, dass du eh nicht krank wirst und genügend Medikamente eingepackt hast, aber dann brauchst du auch gar keine Versicherung abschließen und hoffen, dass nichts passiert. Denn eine Auslandsreisekrankenversicherung ist keine Pflicht. Nur wir Deutsche haben lieber Vorsicht als Nachsicht.

Ich habe nur Auslandsreisekrankenversicherung betrachtet, welche außerhalb der USA/Canada gelten. Für USA/Canada gibt es besondere Bedingungen und höhere Preise. Ich verbringe mein Auslandssemester in Indonesien, einem Schwellenland in den Tropen. Hier gibt es nicht nur völlig andere Krankheiten als in Deutschland, sondern das ganze Gesindheitssystem ist anders. Manche Leistungen, die eine Versicherung vielleicht bietet, können die Ärzte oder Krankenhäuser vielleicht gar nicht leisten. Deswegen und weil mach eine Leistung unter Umständen bereits in deiner Unfallversicherung (falls vorhanden) abgedeckt ist, ist weniger Leistung seitens der Auslandskrankenversicherung manchmal mehr.

Es empfiehlt sich vor der Abreise auf der Seite des auswärtigen Amtes aufzusuchen. Hier gibt es Tipps zu Impfungen, Reisewarnungen etc. Vorsicht ist bei Reisewarnungen vom auswärtigem Amt geboten. Hier beschränken öfters die Versicherungen Ihre Leistungen, wenn eine Reisewarnung ausgesprochen wurde.

Natürlich solltest du auch die Tarifbedingungen der jeweiligen Versicherung einmal durchgelesen haben, damit es am Ende keine bösen Überraschungen gibt.

Wie finde ich die beste Auslandskrankenversicherung für mich?

Zuerst habe ich versucht eine Übersicht über Auslandskrankenversicherung-Vergleichsrechner zu erhalten. Hier musste ich aufpassen, dass ich nicht die Krankenversicherungen für einen Auslandsaufenthalt unter 6 Wochen erhalte. Gut bewährt hat sich für mich der Vergleichsrechner von RSWW. Hier konnte ich alle Daten ziemlich genau eingeben und habe unterschiedliche Angebote erhalten, was nicht immer eine Selbstverständlichkeit ist. Bei diesem gibt es auch spezielle Studentenversicherungen, wie CareCollege oder TravelSecure4Students. Diese habe ich nicht mit beleuchtet, da es zum damaligen Zeitpunkt diese noch nicht gab. Aber vom Preis/Leistungsverhältnis sind diese sehr gut und empfehlenswert. Den Rechner habe ich hier nebenan eingefügt, damit du ihn gleich mal ausprobieren kannst.
Die Liste, welche unten abrufbar ist, ist für dich lediglich als Orientierung ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Gewähr. Ich bin kein Versicherungsfachmann. Bitte erkundige dich vor einem Vertragsabschluss nochmal selbst über die aktuellen Leistungen. 

Dieser Versicherungsvergleich erfolgt durch RSWW. Es gelten die Nutzungsbedingungen von RSWW.de

Auslandskrankenversicherungen vergleichen

Beachte die kleinen, aber feinen Unterschiede

Bei den Tarifen der Versicherungen gibt es als Hauptunterschiede, ob du mit oder ohne USA/Canada buchen möchtest, die Dauer deines Aufenthaltes, dein Alter, der Selbstbehalt und deine Statusgruppe, wie Student, Familie, Au Pair. Auch werden die Tarife nach einem Jahr noch mal drastisch teurer oder sind für maximal ein Jahr abschließbar. Unterschiede gibt es auch in der Berechnung der Beiträge. Einige Versicherungen berechnen taggenau die Preise. Andere berechnen monatliche die Preise. Also wenn du zum Beispiel bei der Envivas dich versichern lässt, wird der zu zahlende Preis auf den Tag genau berechnet, d.h. 80 Tage x 0,80 €. Beim ADAC musst du monatsweise zahlen, also wenn du 80 Tage im Ausland bleibst, muss man drei Monate zahlen, auch wenn es keine vollen drei Monate sind, die du im Ausland bleibst. Geld sparen kannst du beim ADAC, wenn du dort Mitglied bist. Bei Envivas kannst du dich nur versichern lassen, wenn du auch bei der TK krankenversichert bist. Wenn du unbedingt beim ADAC eine Versicherung abschließen willst, solltest du überprüfen, ob es vielleicht Sinn macht dort auch eine Mitgliedschaft abzuschließen um ggf. Geld zu sparen.

Für mich persönlich bieten Envivas und HanseMerkur das beste Preis-Leistungsverhältnis. Diese beiden Versicherungen sind preislich Top und decken auch alles wichtige ab, ohne Selbstbehalt. Drauf achten solltest du auch, dass viele Versicherungen versuchen dir eine Reisegepäckversicherung, eine Reiserücktrittsversicherung und eine Unfallversicherung mit anzubieten. Daher prüfe erst zu Hause, ob du nicht bereits eine dieser Versicherungen hast, ob diese auch fürs Ausland und für diese Reise gelten und ob du diese überhaupt benötigst. Selbst wenn man keine solche Versicherung auf den eigenen Namen abgeschlossen hat, kann es sein, dass man durch PartnerIn oder die eigenen Eltern mitversichert ist, sofern man sich einen gemeinsamen Haushalt teilt.

Meine Empfehlung

Um nun die von den Leistungen her für dich beste Versicherung zu finden, solltest du zwei Dinge beachten: 1. Was brauchst du und ist es wahrscheinlich, dass dieses Land auch diese Leistung erbringen kann und
2. Wie viel willst du ausgeben?

Als Student schaut man oft aufs Geld, doch sollte man gerade bei der Krankenversicherung nicht zu knauserig sein. Die Envivas ist bei meinem Vergleich die günstigste Versicherung. Dafür bietet fehlen Leistungen wie Telefonkostenrückerstattung, davon geht die Welt in Zeiten von Skype und Co nicht unter. Wichtig ist, dass bei Verletzungen alles mit abgedeckt ist, also Verbandmittel, die Artztkosten usw. Ein 24-Stunden-Telefonservice ist Pflicht, da durch die Zeitverschiebung zu jeder Zeit jemand in Deutschland erreichbar sein sollte. Auch ist es gut zu wissen, wenn ein Rücktransport ansteht, ob hier Kosten übernommen werden. Einige Versicherungen bieten auch an, dass man Beiträge zurück erhält, wenn man frühzeitig wieder nach Hause reist. Oft werden Sehhilfen und Hörgeräte ausgeschlossen, welche aber auch in Deutschland durch die normale Krankenkasse nicht mehr bezahlt werden. Und auch Zahnbehandlungen werden weitestgehend von allen Versicherungen eingeschränkt, was auch in Deutschland schon lange geschehen ist.

Wir haben für unser Auslandssemester die Versicherung von der HanseMerkur genommen, da es dort einen speziellen Familientarif gibt​, welcher auch sehr schwer zu finden war.

Nun wird es Zeit, dass du dir die unten eingefügte Tabelle anschaust und selbst die für dich passende Auslandsreisekrankenversicherung mit dem jetzt vorhandenen Wissen suchst.

Solltest du noch Fragen haben, schreib sie gerne als Kommentar!

Viel Erfolg und Gruß aus Bali,
Mathias

Sharing is caring

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden.

Ich bin 32 Jahre alt, Vater, Student ohne Abitur, Techniknerd, Programmierer und vieles mehr. Leider hat der Tag nur 24 Stunden. Schreib mir!

Mathias 
Gründer von Studieren+                 
  • Cathrin sagt:

    Ein toller Beitrag. Sehr verständlich geschrieben und gibt viele Tipps, die richtige Krankenkasse zu finden. Darf ich fragen warum Ihr Euch dann doch für die HanseMerkur entschieden habt? Sie ist ja im Vergleich zur Envivas doch etwas teurer.

    • Mathias sagt:

      Hallo Cathrin,

      wir haben uns für HanseMerkur entschieden, da sie einen speziellen Familientarif hatten (Nicht direkt über HanseMerkur) und damit kamen wir günstiger als uns einzeln über Envivas zu versichern.

      Beste Grüße,
      Mathias

  • Cooler Beitrag. Wollte auch erst die ENVIVAS auf eine Empfehlung buchen, bis ich festgestellt hatte, dass es ja nur für TK Kunden gilt. (Bin ich leider nicht) Den Aufwand hätte ich mir also sparen können, wenn ich direkt hier gelandet wäre.

  • >
    Jetzt Fan werden!schliessen
    oeffnen