Englisch lernen: Mit diesen Tipps geht es am Schnellsten!

Englisch lernen: Mit diesen Tipps geht es am Schnellsten!

Englisch ist die anerkannte Weltsprache und auch für Studenten immens wichtig. Englischkenntnisse erhöhen nicht nur die späteren Berufschancen, sondern ermöglichen Studenten auch Auslandssemester und internationale Praktika.

Wer die eigenen Sprachkenntnisse auffrischen oder festigen möchte, dem wird Englisch lernen online mit Preply leicht gemacht. Auf der digitalen Plattform stehen zahlreiche Nachhilfelehrer zur Verfügung, deren Muttersprache meist sogar Englisch ist und die auf Englisch Nachhilfe spezialisiert sind.

6 Tipps, um Englisch zu lernen

Folgende Tipps können dabei helfen, schnell das englische Vokabular zu verbessern und die Grammatik zu verinnerlichen.

1. Englisch Nachhilfe

Nachhilfe in Englisch ist eine der effizientesten und effektivsten Möglichkeiten, um schnell Englisch zu lernen und sich in der Anwendung der Sprache sicher zu fühlen. Gut ausgebildete Nachhilfelehrer stimmen ihren Unterricht auf die Bedürfnisse ihrer Schüler ab, um diese bestmöglich beim Erlernen der Sprache zu unterstützen. Dabei wird nicht nur die grundlegende Grammatik vermittelt, sondern das Gelernte wird in Gesprächen auch gleich angewendet. Die mangelnde Gesprächspraxis ist der häufigste Grund, warum Menschen, die Englisch in der Schule gelernt haben, sich häufig in der Anwendung schwertun.

Mit Preply kann die Englisch Nachhilfe jederzeit und überall stattfinden, denn der Unterricht wird online abgehalten und die Zeiten können individuell mit dem Lehrer abgestimmt werden. Ein wichtiger Faktor ist auch, dass man sich den Lehrer aussuchen kann, der am besten zu den eigenen Anforderungen passt. Wer beispielsweise plant, ein Auslandssemester in Australien zu verbringen, kann gezielt nach einem Nachhilfelehrer suchen, der aus Australien kommt und den Akzent beherrscht.

2. Sprachreisen

Eine Sprachreise ist eine tolle Gelegenheit für Studenten, Englisch zu lernen, während sie eine interessante Kultur und neue Menschen kennenlernen und Erfahrungen sammeln. Ob nach England, Schottland oder in die USA, Sprachreisen werden in die verschiedensten Länder und Regionen angeboten. Da es sich bei der Reise meist um wenige Wochen handelt, ist der Zeitaufwand verhältnismäßig gering, der Effekt dafür jedoch umso größer. Denn das Gelernte kann sofort praktisch umgesetzt werden und wird so besser verinnerlicht. Außerdem ist man auf einer Sprachreise permanent dem Klang der englischen Sprache ausgesetzt, sodass das Lernen der Sprache erleichtert wird. Ähnlich wie ein Song hat auch jede Sprache eine bestimmte Melodie.

3. Sprachtandem

In den letzten Jahren ist das Erlernen einer Sprache mit einem Tandempartner immer beliebter geworden und das gilt natürlich auch für Englisch. Bei einem Sprachtandem treffen sich zwei Menschen online oder offline, die die Sprache des jeweils anderen erlernen wollen. Zu Anfang kann diese Methode herausfordernd sein, wenn der Wortschatz noch nicht ausgereift ist und die Grammatik nicht sitzt, doch wer bereit ist offen und neugierig zu sein und auch Fehler zu machen, kann mit einem Tandempartner große Erfolge erzielen.

Ein Tandempartner kann eine großartige Ergänzung zur Englisch Nachhilfe sein oder aber eine gute Alternative. Der Vorteil ergänzend zur Nachhilfe in Englisch mit einem Tandempartner zu üben, besteht darin, dass in der Nachhilfe bereits Grundkenntnisse vermittelt werden, die die Kommunikation mit einem Tandempartner erleichtern.

4. Englische Serien, Filme und Bücher

Englisch lernen online kann auch Spaß machen, denn dank verschiedenster Streaming Dienste kann jeder auf englischsprachige Serien und Filme zugreifen und sie nutzen, um die eigenen Englischfähigkeiten zu verbessern. Wer sich dafür entscheidet, Untertitel zu nutzen, sollte diese in der Einstellung auf Englisch setzen. So beginnt das Gehirn in der neuen Sprache zu denken. Dabei ist es nicht weiter schlimm, wenn man zunächst nicht alles versteht, viele Lernprozesse spielen sich unterbewusst ab.

Auch Bücher können beim Englisch lernen hilfreich sein, vor allem, um das Vokabular zu erweitern. Mit verschiedenen Wörterbuch Apps kann man beim Lesen Worte, die man noch nicht kennt, übersetzen und diese entsprechend im Buch markieren.

5. Das klassische Vokabelheft

Egal, ob für die Englisch Nachhilfe, auf Sprachreise, mit dem Tandempartner oder beim Anschauen englischer Serien, ein altmodisches und klassisches Vokabelheft kann sehr hilfreich sein, um schnell Englisch zu lernen. Am besten werden neue Begriffe immer direkt in das Vokabelheft übertragen und regelmäßig geübt.

6. Englisch lernen mit Apps

Auch verschiedene Apps können das Englisch lernen online erleichtern. Dank Smartphone kann man zu jeder Zeit und überall darauf zugreifen, um eine kleine Lerneinheit einzulegen. Während einige Apps sich vor allem auf Vokabeln fokussieren und auch die Option bieten, eigene Vokabeln einzutragen, setzen andere Apps auf ein speziell konzipiertes Lernprogramm, indem Vokabeln und Grammatik kombiniert werden und man sowohl sprechen, schreiben als auch hören über kann.

Wer schnell Englisch lernen will, kann eine App ergänzend zur Englisch Nachhilfe einsetzen.

Der richtige Englisch Nachhilfelehrer

Bei der Nachhilfe in Englisch kommt es nicht nur auf die persönliche Bereitschaft und Lernwilligkeit an, sondern auch auf den richtigen Nachhilfelehrer. Richtig ist hier relativ, denn jeder Mensch hat andere Bedürfnisse. Bei der Auswahl sollte man deshalb auf Plattformen, wie Preply die Bewertungen lesen, die andere Schüler bereits verfasst haben, um von ihren Erfahrungen zu profitieren. Mit ein wenig Recherche wird Englisch lernen online ein Kinderspiel.

Sharing is caring! Hilf deinen Freunden und teile diesen Artikel mit ihnen
Alle Tipps zum Studium im Ausland ansehen

BAföG-Hotline 0800-223 63 41

Die offizielle Hotline des Deutschen Studentenwerks ist erreichbar

von montags bis freitags 8 - 20 Uhr (kostenfrei).

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Lass uns in Verbindung bleiben!