Umziehen als Student – Tipps für den problemlosen Umzug

Umziehen als Student – Tipps für den problemlosen Umzug

Die meisten Abiturienten entscheiden sich nach ihrer Schulzeit dafür, studieren zu gehen. Da allerdings nicht alle Studienfächer an jeder Uni angeboten werden und immer mehr junge Menschen die Welt sehen möchten, steht für viele Betroffene der erste Umzug an. Eine spannende, aufregende und einzigartige Zeit beginnt. Sich von den Eltern abkapseln und das erste Mal selbst auf eigenen Beinen stehen, all das sind Aufgaben, die das Leben prägen. Doch auch der anstehende Umzug ist nicht zu unterschätzen. Um diesen möglichst schnell und unkompliziert über die Bühne zu bringen, sind allerdings einige Fakten zu beachten.

Quelle: https://pixabay.com/illustrations/boxes-moving-moving-boxes-cardboard-2120367/ Autor: 4Me2Design / 103 images

Planung und Organisation sind das A und O

Wichtig ist es, den Umzug nicht unüberlegt durchzuführen. Ein problemloser Umzug will gut strukturiert sein und das beginnt nicht nur mit der Suche nach der passenden Wohnung, dem An- bzw. Ummelden des Stroms und dem Aussuchen der Möbel. Die alte Wohnung bzw. das alte Zimmer will auch ausgeräumt werden. Aus diesem Grund sollte jeder die Sachen, die man einpackt, im Vorfeld genau aussortieren. So kann sichergegangen werden, dass man keine Altlasten mitnimmt, die nur Platz wegnehmen und eh nicht gebraucht werden.

Kisten packen, aber richtig

Umzugskartons helfen dabei, das Hab und Gut zusammenzupacken und besser zu transportieren. Bevor man in einen Laden geht, um Umzugskartons zu kaufen, sollte man sich umschauen, ob irgendjemand gebrauchte Kartons abzugeben hat. Diese sind natürlich viel günstiger, sodass hier bares Geld gespart werden kann. Um sich nun den Umzug und vor allem das Auspacken zu vereinfachen, ist es ratsam, die Kisten gezielt zu packen. Hier kann man zum Beispiel nach Räumlichkeiten vorgehen. Man muss also die Kiste mit der Aufschrift Schlafzimmer direkt in das neue Schlafzimmer bringen und diese nicht im Wohnzimmer auspacken. In jeder der Kisten kommen nun ausschließlich die Gegenstände für den jeweiligen Raum hinein. Das spart sehr viel Zeit und Nerven.

Umzugsunternehmen vereinfachen den Transport

Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, ein Umzugsunternehmen zu engagieren. In diesem Bereich gibt es in jeder Region des Landes mittlerweile zahlreiche Angebote, sodass man schnell den Überblick verlieren kann. Da allerdings auch die Konkurrenz sehr hoch ist, ist es wichtig, dass die unterschiedlichen Angebote miteinander verglichen werden. So kann man bares Geld sparen und sich für das besonders günstige Angebot entscheiden.

Ein Umzugsunternehmen bringt allerdings auch andere Vorteile mit sich. So ist ein solcher Dienstleister nicht rein für den Transport zuständig. Auf Wunsch bauen die Mitarbeiter auch die Möbel ab, transportieren diese in die neue Wohnung und bauen sie dort auf. Trotz Kosten macht ein professionelles Umzugsunternehmen einen solchen Umzug wesentlich einfacher, da man allgemein mit viel Stress zu kämpfen. Des Weiteren muss man sich so keinen Bulli mehr mieten, was natürlich auch mit Kosten verbunden wäre und auch die Freunde und Familie müssen nicht zum Helfen anrücken.

Früh genug anfangen

Viele Menschen neigen dazu, Dinge wie einen Umzug vor sich herzuschieben. Die Folgen sind eigentlich von Anfang an klar. So wird zum Schluss alles sehr eng und Betroffene stehen unter Dauerstress. Personen, bei denen ein Umzug ansteht, sollten allerdings nicht nur mit dem Packen der Gegenstände früh genug beginnen. Auch Renovierungsarbeiten sind in vielen Wohnungen noch nötig und auch die eigene Wohnung muss oft für die Übergabe noch mal renoviert werden. Zusätzlich ist es wichtig, sich darum zu kümmern, dass die passenden Möbel beim Umzug vorhanden sind. Doch auch hier sollte man nicht erst wenige Tage vor dem Umzug losfahren und sich umschauen. Eine neue Küche oder das neue Bett sind oftmals nicht auf Lager, sondern müssen angefertigt werden. So gibt es nicht selten Lieferzeiten von einigen Wochen. Dem kann man natürlich entgegenwirken, indem man sich für gut erhaltene bzw. gebrauchte Möbel entscheidet, bei dessen Kauf auch noch Geld gespart werden kann. Ist auch der Teil mit den Möbeln früh genug geklärt, so kann der Umzug endlich beginnen und einem problemlosen Ablauf steht nun nichts mehr im Wege.

Sharing is caring

teile diesen Artikel mit deinen Freunden.

>
Jetzt Fan werden!schliessen
oeffnen