PLAGIAT-SCANNER ~ Sicherheit für deine Studienarbeit

Plagiat-Scanner – Teste deine Abschlussarbeit noch vor der Abgabe!

Plagiat-scanner

Das Plagiat rückt bei vielen Studierenden bei der ersten großen Abschlussarbeit ins Blickfeld. Zwar hat man in den letzten Jahren häufiger mitbekommen, dass auch Politiker vor dem Abschreiben nicht gefeit sind, sich selbst hat man aber nie in dieser Position gesehen – man ist schließlich ehrlich und schreibt nicht ab.

Wer allerdings schon einmal eine größere Abschlussarbeit geschrieben hat weiß, dass solche Plagiate nicht immer absichtlich passieren. Im Abgabe-Stress vergisst man schnell einmal ein Zitat richtig zu markieren oder das Textprogramm verschluckt eine Fußnote und die Quelle ist nicht mehr zuzuordnen. Wie der Fehler passiert ist, ist aber bei der Abgabe dann leider irrelevant. Deshalb solltest du sicher gehen und so etwas von vornherein ausschließen.

Für solche Fälle, bietet BachelorPrint den Plagiat-Scanner an. Damit kannst du deine Studienarbeit noch vor der offiziellen Abgabe auf Plagiate prüfen lassen. Der Plagiat-Scanner gleicht deine Arbeit mit Milliarden von Online-Quellen ab und listet dir im Plagiatsreport die verdächtigen Stellen inklusive Quellen auf. So kannst du vor der Abgabe sichergehen, dass deine Bachelorarbeit, Masterarbeit oder gar Dissertation lupenrein ist.

Jetzt Studienarbeit auf mögliches Plagiat scannen!

Deine Vorteile auf einen Blick

  • Der Plagiat-Scanner benötigt nur 30 Minuten für den Scan
  • Kein Benutzerkonto notwendig. Einfach Abschlussarbeit hochladen und prüfen lassen!
  • Deine Daten bleiben anonym
  • Die Arbeit wird 24 h nach der Überprüfung gelöscht.
  • Untersuchung von Milliarden Quellen im Web
  • Plagiatsstellen werden im Bericht farbig markiert
  • Einfache Korrektur durch den Link zur Ursprungsquelle im Plagiatsreport

Der Plagiat-Scanner: Video-Tutorials

So funktioniert der Plagiat-Scanner

So liest du deinen Plagiatsreport

Plagiat-Scanner nutzen in 3 einfachen Schritten

Plagiat Scanner Ablauf

https://de.fotolia.com/id/123584568# Datei: #123584568 | Urheber: Visions-AD

Schritt 1: Arbeit hochladen

Du kannst deine Arbeit ganz einfach in den Dateiformaten .pdf, .docx, .odt direkt in den Plagiat-Scanner von BachelorPrint laden.

Schritt 2: Arbeit mit Internetquellen abgleichen

Der Plagiat-Scanner zerlegt deinen Text in kleine Abschnitte und vergleicht ihn mit öffentlich zugänglichen Quellen im Internet.

Schritt 3: Der Plagiatsreport

Du bekommst nach der Prüfung einen Plagiatsreport zugeschickt, der das Ergebnis des Plagiat-Scanners genau erläutert.

Weshalb einen Plagiat-Scanner nutzen?

Für einen guten Plagiat-Scanner, musst du etwas Geld investieren. Das fällt als Student natürlich nicht immer leicht. Der Nutzwert bei einem Plagiat-Scanner liegt aber deutlich über seinen Kosten.

Da die meisten Hochschulen und Universitäten ähnliche, wenn nicht sogar den Plagiat-Scanner von BachelorPrint nutzen, kannst du davon ausgehen, dass deine Studienarbeit nach der Prüfung mit dem Plagiat-Scanner auch bei der Prüfung durch deine Hochschule nicht auffällig wird.

Anzahl der Wörter

Preis

bis 8.000

14,90 €

8.001 – 60.000

24,90 €

ab 60.001

34,90 €

Ein Plagiat, absichtlich oder unabsichtlich, kann eine komplette akademische und berufliche Karriere verbauen. Du solltest also lieber auf Nummer sicher gehen und deine Bachelorarbeit oder andere Studienarbeit bereits vor der Abgabe auf ein mögliches Plagiat prüfen lassen.

Technische Informationen des Plagiat-Scanners

Damit der Plagiat-Scanner reibungslos arbeiten kann, gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Prüfbare Formate:

  • Microsoft Word-Dokumente: .doc, .docx
  • Adobe Acrobat-Dokumente: .pdf
  • Open Offic-Dokumente:  .odt

Maximale Seitenanzahl: 350 Seiten, entspricht ca. 750.000 Zeichen

Maximale Dateigröße: 50 MB

Dauer des Plagiat-Scanners: Etwa 30 Min., abhängig von der Textgröße und der aktuellen Serverauslastung.

Sprache: Alle Sprachen können geprüft werden

Durchsuchte Quellen: Frei verfügbare Online-Quellen, ursprüngliche Print-Quellen, wenn sie in einer Datenbank hinterlegt sind.

BachelorPrint hat neben einem verlässlichen Plagiat-Scanner, auch einen rundum Service für Studenten im Angebot. Die Spezialisten im Drucken und Binden von Bachelorarbeiten, Diplomarbeiten oder anderer Studienarbeiten bieten einen Lektorats-Service an, haben ein umfangreiches Wissensmagazin mit Artikeln rund ums Studium und einen großen Themenbereich zur Studienfinanzierung

Plagiat Scanner Bachelorprint

So funktioniert der Plagiat-Scanner im Detail

Der Arbeitsablauf des Plagiat-Scanners von BachelorPrint kann in drei Schritte aufgeteilt werden. Zuerst wird die zu prüfende Arbeit hochgeladen – dies funktioniert ganz einfach und ohne Registrierung. Du musst lediglich eine E-Mail-Adresse angeben, an die später der Plagiatsreport verschickt werden kann. Bereits beim Hochladen, überprüft der Plagiat-Scanner die Wortanzahl und bestimmt den Preis der Prüfung.

Nach dem Hochladen und Abschicken deiner Abschlussarbeit, beginnt die eigentliche Arbeit des Plagiat-Scanners. Er zerlegt den Text in kleine Abschnitte, sogenannte Phrasen. Wie groß diese Phrasen sind, entscheidet ein Algorithmus der auf einer Sprachstatistik basiert. Die einzelnen Textabschnitte werden dann vom Plagiat-Scanner, Wort für Wort, mit frei zugänglichen Quellen aus dem Internet verglichen. Die Dauer der Prüfung variiert je nach Länge der Studienarbeit.

Facharbeit

Bachelorarbeit

Diplomarbeit

Dissertation

Anzahl der Seiten

ca.10-15

ca. 40-60

60+

100+

Anzahl der Wörter

bis 8.000

ca. 9.000-15.000

ca.12.000-20.000

20.000+

Dauer des Plagiat-Scans

ca. 10 bis 20 Minuten

ca. 30 Minuten

ca. 30 Minuten

bis zu 1 Stunde

Nachdem dein Text vom Plagiat-Scanner geprüft und der Plagiatsreport verschickt wurde, wird deine Bachelorarbeit, Masterarbeit oder andere Studienarbeit vom Server gelöscht. So kannst du dir sicher sein, dass deine Arbeiten nicht irgendwo im Netz gespeichert sind und bei einer Überprüfung deiner Studienarbeit durch deine Hochschule wieder auftaucht. In so einem Fall, musst du deiner Uni nämlich beweisen, dass du nicht abgeschrieben hast, sondern dass deine im Netz gespeicherte Arbeit den Plagiat-Alarm ausgelöst hat.

Fachhochschulen und Universitäten nutzen im ersten Schritt zur Prüfung von Studienarbeiten auch einen Plagiat-Scanner. Erst wenn eine Studienarbeit auffällig geworden ist, wird im zweiten Schritt von Hand überprüft, ob ein Plagiat vorliegt.

Nutzt du also vor der offiziellen Abgabe selbst den Plagiat-Scanner, hast du die Chance mögliche Flüchtigkeitsfehler beim Zitieren zu korrigieren und ersparst dir unnötigen Ärger.

Der Plagiatsreport des Plagiat-Scanners

Der Plagiatsreport wird dir direkt nach der Prüfung durch den Plagiat-Scanner zugeschickt. In ihm sind alle verdächtigen Stellen in deiner Studienarbeit aufgeführt, markiert und mit der Ursprungsquelle versehen.

Auf der ersten Seite des Plagiatsreports des Plagiat-Scanners findest du eine Übersicht der Ergebnisse. In unserem Beispiel, liegt die errechnete Ähnlichkeit bei 1 %. Dieser Wert befindet sich noch im grünen Bereich, die Wahrscheinlichkeit, dass bei diesen Stellen lediglich kleinere Zitierfehler passiert sind, ist ziemlich hoch.

Bei einem Wert ab 5 % sieht der Fall allerdings anders aus. Hier sollten die Alarmglocken läuten. Bei einem so hohen Wert sind höchstwahrscheinlich ganze Textpassagen nicht richtig gekennzeichnet worden und müssen dringend überarbeitet werden.

Im Bereich Details wird die Anzahl der verdächtigen Passagen mit den dazugehörigen Quellen aufgezeigt. Darunter findet sich die Übersicht zitierter Passagen, der Balken steht für den kompletten Textumfang, die verdächtigen Stellen werden mit den roten Streifen markiert. So hast du einen schnellen Überblick, wo im Text der Plagiat-Scanner auffällige Stellen gefunden hat.

Plagiat-Scanner Auswertung

Im Bereich plagiatsverdächtige Passagen werden alle verdächtigen Textstellen angezeigt und farbig markiert. Die farbigen Markierungen helfen dir dabei, die betroffenen Stellen besser zu lokalisieren und zeigen an, welche relevanten Quellen zu der Textstelle gehören. Die relevanten Quellen findest du am Ende des Plagiatsreports mit der Angabe wie viele Wörter der Plagiat-Scanner aus dieser Quelle in deinem Text gefunden hat.

Plagiat-Scanner Quellen

Beim Überarbeiten deiner Bachelorarbeit, Diplomarbeit oder anderen wissenschaftlicher Arbeit, kannst du die Quellen des Plagiat-Scanners einfach übernehmen. Den kompletten Beispiel-Report kannst du dir als PDF ansehen:

Datenschutz beim Plagiat-Scanner von BachelorPrint

Datenschutz wird bei BachelorPrint sehr ernst genommen. Der Server, auf dem deine Studienarbeit während der Überprüfung durch den Plagiat-Scanner zwischengespeichert ist, steht in Deutschland und unterliegt so dem deutschen und europäischen Datenschutzrecht.

Du kannst den Plagiat-Scanner von BachelorPrint nutzen ohne dich registrieren zu müssen, du musst lediglich eine E-Mail-Adresse hinterlegen, damit dir später der der Plagiatsreport zugeschickt werden kann.

Wie bereits erwähnt, zerlegt der Plagiat-Scanner den Text deiner Arbeit in kleine Abschnitte. Sobald der Plagiat-Scanner das erledigt hat, wird die Originaldatei deiner Arbeit gelöscht. Der Plagiat-Scanner nutzt nur seine Kopie der Arbeit, um sie mit den Online-Quellen abzugleichen. Sobald das erledigt ist, wird dein Plagiatsreport verschickt und 24 Stunden später werden alle Daten vom Server gelöscht. So kann dir BachelorPrint garantieren, dass deine Studienarbeit nicht irgendwo im Internet herumschwirrt.

Vorsicht: Viele Anbieter speichern deine Studienarbeit länger oder löschen sie gar nicht. Das mag dich im ersten Moment eher wenig tangieren, wenn aber deine Abschlussarbeit von deiner Hochschule durch einen Plagiat-Scanner geschickt wird, kann es zu Problemen kommen.

Greift der Plagiat-Scanner deiner Uni auf die Datenbank als Quelle zurück auf der deine Abschlussarbeit gespeichert ist, wird deine Arbeit als komplettes Plagiat markiert. In diesem Fall, musst du deiner Uni beweisen, dass du nicht abgeschrieben hast, sondern dass deine Bachelorarbeit oder Diplomarbeit fälschlicherweise als Plagiat markiert wurde. Wenn du aber auf den Plagiat-Scanner von BachelorPrint setzt, kann dir das nicht passieren

Plagiat-Scanner: Deine Vorteile bei BachelorPrint

Keine Registrierung

Bei BachelorPrint bist nicht gezwungen, dich anzumelden oder ein Nutzerkonto anzulegen. Du musst bei der Bestellung nur eine E-Mail-Adresse hinterlegen an die später der Plagiatsreport verschickt werden kann.

Qualität des Plagiat-Scanners 

Viele Anbieter haben einen recht oberflächlichen Plagiat-Scanner, das heißt, es wird nur jeder zweite oder dritte Satz deiner Abschlussarbeit auf Plagiate geprüft.

Bei BachelorPrint wird jedes einzelne Wort deiner Arbeit mit Milliarden von Online-Quellen abgeglichen. So rutscht bei der Prüfung nichts durch und du kannst dir sicher sein, dass deine Arbeit tatsächlich auf Herz und Nieren geprüft wurde.

Datenschutz

Wie bereits erwähnt, speichern viele Anbieter deine Abschlussarbeit länger als unbedingt notwendig, was wiederum zu Problemen führen kann, wenn deine Hochschule ebenfalls einen Plagiat-Scanner verwendet.

Bei BachelorPrint kannst du dir sicher sein, dass deine Bachelorarbeit oder sonstige Studienarbeit 24 h nach der Prüfung vollständig gelöscht wird

Preis

Bei BachelorPrint gibt es transparente Preisangaben, so weißt du schon vor deiner Bestellung wie viel du für den Plagiat-Scanner zahlen musst. Die drei Preisstufen S, M, und L richten sich jeweils nach der Länge deines Textes.

 Andere Anbieter haben ein ähnliches System, allerdings solltest du darauf achten, welche Preissprünge gemacht werden. Häufig ist die erste Preisstufe sehr billig, aber wird nur für eine geringe Textlänge angeboten. Die Preisstufen die ausreichen, um auch eine Bachelorarbeit oder Diplomarbeit zu prüfen sind meistens unverhältnismäßig teuer.

Sharing is caring

teile diesen Artikel mit deinen Freunden.

profile-pic

Weil wir mehr sind als nur Studis!

Studium, Job, Familie und sonstige Verpflichtungen unter einen Hut zu bekommen ist nicht einfach, aber auch nicht unmöglich. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, dich dabei so gut es geht zu unterstützen. Seien es Finanztipps, Hilfe beim Beantragen von BAföG, Lernmethoden oder einfach nur ein kräftiger Tritt in den Hintern, wenn die Eigenmotivation dich hängen lässt.

Das Studium ist so viel mehr als nur das Bestehen und abhaken von Prüfungen. Wenn du deinen Abschluss in den Händen hältst, wirstdu nicht mehr derselbe Mensch sein, der sich beworben hat. Du wirst dich verändern und an dir selbst wachsen. Und wir begleiten dich auf dieser spannenden Reise.

Sophia Gummert Medienwissenschaften M.A.
>
Jetzt Fan werden!schliessen
oeffnen