Studentenjob durch Corona verloren? So kannst du zusätzliche Einnahmen generieren

Studentenjob durch Corona verloren? So kannst du zusätzliche Einnahmen generieren

Für Studenten ist das Geld immer knapp. Aber gerade jetzt hast du vielleicht auch noch deinen Studentenjob durch Corona verloren und suchst dringend zusätzliche Einnahmen, um deine Lebenshaltungskosten zu decken. Im heutigen Artikel teilen wir Ideen mit dir, wie du teilweise sogar ohne wortwörtlich zu arbeiten, ein wenig Geld dazu verdienen kannst, das dir hilft durch diese Zeit zu kommen.

Unnötige Dinge verkaufen

Miste in deinem Leben aus und verdiene ein wenig dazu. Überlege dir, welche Gegenstände du in den vergangenen Monaten gar nicht angefasst hast. Sie lagen einfach nur in einer Ecke und du nutzt sie gar nicht mehr. Warum solltest du nicht also ganz darauf verzichten und sie an jemanden verkaufen, der tatsächlich etwas damit anfangen kann?

Wo kann ich nicht benötigte Gegenstände verkaufen?

  • Auf eBay Kleinanzeigen und Shpock kannst du im Prinzip alles verkaufen - Möbel, Elektronik, Deko, Küchenartikel und viel mehr
  • Momox für Bücher, CDs, DVDs, Spiele und Kleidung
  • Rebuy für Elektronik und Medien
  • Kleiderkreisel und Mädchenflohmarkt für Kleidung und Accessoires
  • Vielleicht findet bei dir in der Umgebung demnächst ein Offline-Flohmarkt statt, an dem du teilnehmen kannst? 
  • Dinge, die du nicht zu Geld machen kannst, kannst du ggf. spenden

Wenn du Probleme hast dich von Sachen zu trennen, können dir die Bücher Simplify your life und Magic Cleaning vielleicht helfen. Es ist wirklich sinnvoll regelmäßig auszumisten - nicht nur, um etwas Geld dazuzuverdienen - sondern auch, weil es dich freier macht und sich gut anfühlt, wenn du nur die Dinge benutzt, die du wirklich benötigst.

Flohmarkt


Know How als Feelancer anbieten

Jeder hat Fähigkeiten, die nicht jeder hat, aber viele brauchen. So kannst du mit dem, was du im Studium gelernt hast oder aus deinem Hobby einen gut bezahlten Job als Freelancer machen. Es geht nicht darum immer der oder die beste in einem Metier zu sein. Gut ist gut genug. Hauptsache du kannst etwas besser als deine Auftraggeber oder hast schlichtweg mehr Zeit dafür. Der größte Vorteil eines Freelancers ist die zeitliche und ggf. auch räumliche Flexibilität. Vieles, wenn auch nicht alles, lässt sich im Homeoffice erledigen. Wer erstmal als Freelancer Blut geleckt hat, gibt seine Selbstständigkeit mit dem Studienabschluss nicht unbedingt gern wieder her. Da du als Freelancer mehrer Auftraggeber parallel haben darfst (im Gegensatz zum Werkstudenten oder Minijobber) bist du weniger abhängig vom Erfolg eines einzelnen Unternehmens. Selbst wenn einer deiner Auftraggeber in extremen Zeiten wie der der Corona Pandemie wegbricht, bleiben immernoch andere, die deine Arbeit in solchen Momenten erst recht brauchen. StudierenPlus besteht praktisch nur aus Freelancern überall in der Welt, die während des Studiums ihren Lebensunterhalt damit finanzieren. Einige von uns haben daraus nach ihrem Abschluss ihren Beruf daraus gemacht z.B. als Programmierer, IT Berater, Texter oder Google Experte. Ich selber lebe und arbeite übrigens von Mexiko aus. Luisa und Mathias sind die meiste Zeit in Berlin, haben aber auch während ihres Auslandssemesters von Bali aus StudierenPlus am Leben gehalten während Björn sie von Bielefeldt aus dabei unterstützt hat. Dennis betreut euch von Niedersachsen aus und Samuel lebt in Bayern. Es gibt auch große Unternehmen, die ihre Mitarbeiter nicht nur während der Corona Kriese komplett ins Homeoffice schicken. Wie du siehst, sieht die Zukunft der Arbeitswelt aus als die, die wir heute gewöhnt sind.

freelangejunior


An Umfragen teilnehmen

Wusstest du, dass du Geld verdienen kannst, in dem du an Umfragen teilnimmst? Unternehmen wollen ihre Zielgruppe und Kunden so genau wie möglich kennen. Das hilft ihnen, ihre Produkte zu verbessern oder neue zu entwickeln. Und um die Bedürfnisse, Wünsche und Probleme der Kunden zu kennen, werden zum Teil eben Umfragen gemacht und auch vergütet. Du wirst davon sicher nicht reich, aber du kannst diese Umfragen zeitlich flexibel und ganz einfach von zu Hause aus beantworten. 

In der Regel dauert so eine Umfrage auch nur 5 bis 15 Minuten und so hast du schnell, ohne viel Aufwand etwas Geld dazuverdient. Einige Anbieter "schenken" dir im Gegenzug zu einer Summe an Punkten (für eine Umfrage bekommst du eine bestimmte Anzahl an Punkten) einen Gutschein für Amazon oder andere Shops. Bei anderen sind auch Auszahlungen auf das eigene Bank- oder Paypal-Konto möglich. Schau dir das unbedingt vorher an, damit du am Ende nicht überrascht wirst.

Wo finde ich solche Umfragen?

Eröffnungsbonus Girokonto

Viele Banken bieten einen Eröffnungsbonus von bis zu 100 € an, wenn du dein Girokonto bei ihnen eröffnest. Natürlich sollst du jetzt nicht bei jeder Bank, die so einen Bonus anbietet, ein Konto eröffnen. Aber solltest du aktuell nicht zufrieden mit deiner Bank sein und mit dem Gedanken spielen zu wechseln, ist dies eine Option sich ein paar Euro dazuzuverdienen. Die besten Girokonten für Studenten kannst du hier herausfinden.

Blut/Plasma spenden

Sobald du 18 Jahre alt bist und bestimmte Voraussetzungen erfüllst, darfst du Blut spenden. Für das Plasma spenden solltest du mindestens 50 kg Körpergewicht mitbringen, aber auch nicht stark übergewichtig sein. Du darfst dabei nicht schwanger sein oder unter Eisenmangel leiden. Auch wenn du dir in den letzten sechs Monaten ein Tattoo oder Piercing hast machen lassen, musst du mit dem Blut spenden noch etwas warten. 

Für deine Blut- oder Plasmaspende bekommst du eine Aufwandsentschädigung, die sich aber durchaus lohnen kann, wenn du das Ganze regelmäßig machst. Wie oft es geht, hängt davon ab, wo du Blut spendest und natürlich auch wie dein Körper reagiert. Plasma kann man grundsätzlich öfter spenden (bis zu 50x im Jahr) als Blut. Auch hier ist es möglich, dass die Unternehmen/Krankenhäuser in denen du spendest, dir Gutscheine und Geschenke als Aufwandsentschädigung geben. Wenn du das Ganze also für einen kleinen Nebenverdienst machst, frage auch hier vorher, was die Aufwandsentschädigung beinhaltet.

Produkttester werden

Auch mit dem Testen von Produkten kannst du zusätzlich Geld verdienen. Abhängig vom Anbieter kannst du diese Produkte im Nachhinein sogar behalten. Manchmal werden auch nur die Produkte als die Bezahlung für den Test angeboten. Wie immer, informiere dich vorher gut, um zu wissen, ob es etwas Passendes für dich und deine Situation ist.

Wie werde ich Produkttester?

Um mit dem Testen von Produkten Geld zu verdienen, kannst du dich bei einem oder mehreren der folgenden Portale anmelden:

Fotos verkaufen

Fotografierst du sowieso gern in deiner Freizeit und hast bereits ein paar super Bilder auf deinem Computer gespeichert? Wenn diese eine ausreichende Qualität haben und sich als Stockfotos eignen, kannst du diese in Fotodatenbanken wie Fotolia, istock und shutterstock verkaufen.

Gastgeber bei Airbnb werden

Wohnst du in einer Stadt, in der regelmäßig Touristen unterwegs sind und hast ein Zimmer frei? Dann vermiete dieses doch tageweise über Airbnb, um dir Geld dazuzuverdienen. Eine Alternative zu Airbnb ist z.B. 9Flats.

Airbnb

Weitere Möglichkeiten, um jetzt Einkommen ohne einen Studentenjob zu generieren

  • Stromanbieter wechseln, z.B. mithilfe von Check24 oder Verivox
  • Schadensfreibonus von Versicherung und Bonuszahlungen der Krankenkasse erhalten
  • Autowerbung
  • Mitfahrgelegenheit anbieten
  • Steuererklärung machen und hoffentlich Geld zurückbekommen
  • Mikrojobs für zwischendurch, z.B. mit Appjobber, die du unterwegs schnell mit dem Handy erledigen kannst
  • Gassi gehen mit Hunden vom Nachbarn

Steuern nicht vergessen

Wenn du dich für eine der Möglichkeiten entscheidest, recherchiere auf jeden Fall vorher, was die Voraussetzungen sind. Als Freelancer musst du dich z.B. beim Finanzamt anmelden. Das Gleiche ist der Fall, wenn du mit deinen Fotos Geld verdienst. Auch Airbnb Einnahmen müssen versteuert werden, allerdings können natürlich auch die Ausgaben deklariert werden.

Wir wünschen dir alles Gute, damit du in diesen Zeiten gut über die Runden kommst, um dein Studium und dein Leben an sich zu finanzieren. Noch mehr Tipps zur Kompensation des Jobverlusts findest du hier.

Sharing is caring! Hilf deinen Freunden und teile diesen Artikel mit ihnen
Alle Artikel zum Thema Finanzierung

BAföG-Hotline 0800-223 63 41

Die offizielle Hotline des Deutschen Studentenwerks ist erreichbar

von montags bis freitags 8 - 20 Uhr (kostenfrei).

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Lass uns in Verbindung bleiben!