Mit BAföG Master Studium finanzieren: So geht's | StudierenPlus

Mit BAföG Master Studium finanzieren: So geht’s

Möchtest du gerne nach dem Bachelor noch einen Master machen, aber bist dir unsicher, ob du weiterhin Anspruch auf BAföG hast? Alle Voraussetzungen und Möglichkeiten, wie du mit BAföG dein Master Studium finanzieren kannst, findest du hier.

BAföG im Master
BAföG im Master
BAföG im Master

BAföG Anspruch im Master

Das Bundesausbildungsförderungsgesetz betrachtet Bachelor- und Masterstudium zusammen als eine Ausbildung in zwei Abschnitten. Ein Master nach einem Bachelorabschluss, ist also kein Zweitstudium im rechtliche Sinne und damit mit BAföG förderbar. Dein Anspruch auf BAföG im Master ist unabhängig von deinem BAföG Anspruch im Bachelor. Selbst wenn jemand im Bachelor kein BAföG bekommen hat, weil die Eltern zu viel verdienen, kann er oder sie BAföG für den Master bekommen. Das gleiche gilt außerdem, wenn du z.B. die Regelstudienzeit überzogen oder das Bachelorstudium abgebrochen hast.

Mit BAföG kannst du allerdings nur ein Vollzeitstudium finanzieren. Folglich musst du dich mit alternativer Studienfinanzierung beschäftigen, wenn du mit einem berufsbegleitenden Studium liebäugelst.

Wenn du aber schon einen Diplom, Magister oder Examensstudiengang erfolgreich abgeschlossen hast, steht dir generell kein BAföG mehr zu.

Altersgrenze BAföG Master

Während die BAföG Altersgrenze für Studienanfänger im Bachelor, Diplom, Magister oder Examensstudiengang bei 30 Jahren liegt, hast du bis zu deinem 35. Geburtstag Zeit, dein Masterstudium zu beginnen.

Förderfähige Übergangsdauer zwischen Bachelor und Master

Solltest du das Masterstudium direkt nach dem Bachelor in Angriff nehmen wollen, kann BAföG bis zur Bekanntgabe deiner Abschlussnote des Bachelorstudiums weitergezahlt werden, jedoch bis höchstens zwei Monate nach der letzten Prüfung (wenn meist die Verteidigung stattfindet).

Das heißt, wenn du im Juli deine Bachelorarbeit verteidigst und im Oktober darauf das Masterstudium beginnt, kannst du durchgängig BAföG bekommen, sofern du deine Bachelor Abschlussnote erst im September erfährst. Denk dran, dass die Bearbeitung deines BAföG Antrags beim Amt mindestens 6 bis 8 Wochen in Anspruch nimmt. Stelle ihn deshalb rechtzeitig, um es nicht an der Bearbeitungszeit scheitern zu lassen.

Solltest du erstmal nur vorläufig im Master zugelassen sein, weil deine Abschlussnote zu Beginn des Studiums noch nicht feststeht, kannst du trotzdem schon BAföG für das Masterstudium bekommen, wenn du nachweislich deine Abschlussprüfungen bestanden hast und nur noch das Abschlusszeugnis fehlt. Rechtsgrundlage hierfür ist §7 Abs. 1a Satz 3 BAföG. Wenn dies auf dich zutrifft, musst du dein Bachelorzeugnis innerhalb eines Jahres beim Amt nachreichen.

BAföG Antrag stellen
BAföG Antrag stellen
BAföG Antrag stellen

Förderungshöchstdauer BAföG im Master

Die Förderhöchstdauer ist identisch mit der Regelstudienzeit, was in den meisten Fällen 3 oder 4 Fachsemester sein dürften, sofern du in Deutschland oder dem europäischen Ausland studierst. Ja, du liest richtig, du kannst auch deinen Master in England oder Frankreich mit BAföG finanzieren. Sofern du die anderen BAföG Voraussetzungen erfüllst. Die Regelstudienzeit ist dir in jedem Fall sicher. Solltest du diese z.B. wegen Schwangerschaft und Kindererziehung oder gesundheitlichen Gründen nicht ganz einhalten können, kann dir auf Antrag BAföG über die Regelstudienzeit hinaus bewilligt werden.

Ein  Leistungsnachweis wie im Bachelorstudium ist dafür nicht mehr zu erbringen. Die BAföG Förderung endet mit dem Monat, in dem dir dein Studienabschluss bestätigt wird. In der Regel ist das die Verteidigung deiner Masterarbeit.

Elternunabhängiges BAföG im Master

Bist du zu Beginn deines Masterstudiums zwischen 30 und 34 Jahre jung, wird dein BAföG Anspruch unabhängig vom Einkommen deiner Eltern berechnet. Die Chancen auf den BAföG Höchstsatz von 735 Euro pro Monat stehen damit also gut, sofern du die BAföG Freibeträge für Einkommen und Vermögen während der Förderung nicht überschreitest. Dasselbe gilt, wenn du zwischen deinem Bachelorabschluss und dem Beginn deines Masterstudiums drei Jahre gearbeitet hast.

BAföG Rückzahlung

Die BAföG Rückzahlung beginnt 5 Jahre nach Ende der Regelstudienzeit des zuerst geförderten Studiums. Wenn du also schon im Bachelor BAföG bekommen hast, beginnt die Rückzahlung ggf. mitten im Masterstudium. Auch wenn du immer noch oder wieder BAföG beziehst. Du kannst in diesem Fall aber ganz einfach online einen Antrag auf Verschiebung der Rückzahlung stellen. Eine genaue Anleitung dazu bekommst du mit der Zahlungsaufforderung per Post.

Da dein Bachelor und Master wie bereits erwähnt eine Ausbildung in zwei Abschnitten ist, werden auch die BAföG Schulden für beide Abschnitte zusammen bei 10.000€ gedeckelt. Solltest du diese Schuldengrenze schon im Bachelor bereits erreicht haben, wird dir das BAföG im Master praktisch geschenkt.

Sharing is caring

teile diesen Artikel mit deinen Freunden.

profile-pic

Wissen ist Macht!

Wissen ist Macht und es ist an dir, diese zu nutzen. Dieses Tool ermöglicht es mir, dir aktiv beim Ausfüllen deiner Anträge zu helfen und das Recht einzufordern, das dir zusteht. Hier kann ich all meine Erfahrung als Studentin mit Kind, Studibloggerin, Frauenbeauftragte und Gutachterin für Hochschulakkreditierung einfließen lassen und das Maximum für dich rausholen.

Luisa Todisco, M.A. Autorin und Gründerin von StudierenPlus

BAföG-Hotline 0800-223 63 41


Die offizielle Hotline des Deutschen Studentenwerks ist erreichbar
von montags bis freitags 8 - 20 Uhr (kostenfrei).

>